Plakate von „Drüben“

Unter dem Titel „Anschläge von ,Drüben’“ zeigt das Deutsche Plakatmuseum vom 6. Februar bis 19. April DDR-Plakate. 25 Jahre Jahre nach dem Mauerfall wird gezeigt, was trotz Repression und Materialknappheit zwischen Propaganda und Produktwerbung möglich war.


Mit Joan Mitchell (27. Februar bis 31. Mai) und Jim Dine (30. Oktober bis 31. Januar 2016)werden zudem zwei der wichtigsten amerikanischen Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und ihr grafisches Werk vorgestellt.