Pläne für das Bredeneyer Zentrum liegen bald aus

Foto: WAZ Fotopool

Bredeney..  Die Stadt stellt für den Bereich Bredeneyer Straße/Zeunerstraße einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan auf. Die Gesamtfläche umfasst das Areal zwischen der Bredeneyer Straße im Norden und Osten, der Zeunerstraße im Westen und den nördlichen bzw. westlichen Grenzen der Grundstücke Bredeneyer Straße 140, 142, 144 sowie Zeunerstraße 11 im Süden.

In einem Teilbereich des Plangebietes will der Investor einen Lebensmittelmarkt errichten und damit die Attraktivität der Bredeneyer Straße und die Versorgungssituation des Stadtteiles steigern. Zusätzlich sollen in dem Bereich Wohnflächen entstehen. Konkret ist ein Wohn- und Geschäftshaus als sogenannte „Blockrandbebauung“ sowie eine ergänzende Hofbebauung im Innenbereich geplant. In den Obergeschossen sowie im Hof sollen rund 48 Wohnungen entstehen.

Weiterhin soll an diesem Standort der bereits vorhandene Lebensmittelhandel die Möglichkeit bekommen, angemessene Verkaufsflächen für einen modernen Vollsortimenter zu nutzen. Daher nehmen Verkaufs- und Nebenraumflächen für den Lebensmittelmarkt nahezu das gesamte Erdgeschoss des geplanten Blocks ein. Die Verkaufsfläche soll später bei rund 1550 Quadratmetern liegen.

Um den geplanten Gebäuden ein gestalterisch und architektonisch ansprechendes Aussehen zu geben, wurden für die künftige Fassade mehrere Entwürfe erarbeitet. Diese sind während der öffentlichen Auslegung zu sehen. Maßgeblich für die Beurteilung der Entwürfe zur Fassadengestaltung war, wie sich die Fassade in die umliegende Bebauung einfügt. Auch das Thema Lärmbelastung durch die umliegenden Straßen spielte bei der Bewertung der Entwürfe eine wichtige Rolle.

Der Bebauungsplan wird vom 13. April bis 15. Mai öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum werden die Planunterlagen einschließlich der Dokumentation des durchgeführten Ideenwettbewerbs zur Fassade mit der dazugehörigen Informationstafel im Amt für Stadtplanung und Bauordnung ausgelegt. Zu sehen sind sie an der Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr. Zusätzlich wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan in der Meisenburgschule, Meisenburgstraße 57, ausgestellt. Die Öffnungszeiten dort: montags bis freitags von 7 bis 17.30 Uhr.

Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet Informationen ab dem Beginn der Auslegung auf www.essen.de/stadtplanung. Hier können die Bürger ebenfalls ihre Stellungnahme zum Projekt abgeben.