Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Essen

Pfadfinder bieten mehr als Lagerfeuerromantik

20.01.2015 | 00:12 Uhr

Burgaltendorf. Zeltlager, Lagerfeuerromantik, aber auch gesellschaftliches Engagement: Die Pfadfinder haben Kindern, Jugendlichen und auch jungen Erwachsenen einiges zu bieten. Die Gruppe aus Burgaltendorf, die wie alle Pfadfinder des Stammes Vereinigte Ruhrhalbinsel in der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg organisiert ist, gibt es schon seit mehr als 50 Jahren. Nun suchen die Burgaltendorfer Nachwuchs, konkret nach „Wölflingen“ im Alter von 7 bis 10 Jahren.

Fragt man Jan Ekkert, einen von zwei Burgaltendorfer Gruppenleitern, ist dies auch dringend nötig, denn „unsere Wölflinge sind nun geschlossen in die nächste Altersstufe aufgestiegen.“ Ab sofort dürfen diese sich „Juffis“, also Jungpfadfinder nennen. Erst ab dem 13. Lebensjahr wird man Pfadfinder; die Gruppe der 16 bis 21-Jährigen nennt sich „Rover“.

Feuer machen und Knoten knüpfen

Für die Jüngsten stehen neben Gruppenspielen so unterhaltsame Dinge wie Basteln, Kochen, Stockbrot backen, aber auch klassische Pfadfinder-Disziplinen wie Feuer machen und Knoten knüpfen auf dem Programm. Ob sich Kinder heute für solche Inhalte begeistern lassen? Jan Ekkert ist sich durchaus bewusst, dass seinem Stamm heute zahlreiche Konkurrenz aus dem Freizeitsektor erwächst: „Viele Kinder sind in diesem Alter längst in einem Sportverein, oder sitzen zuhause am Computer. Diese Entwicklung müssen wir bei aller Tradition akzeptieren.“

Dennoch haben die Pfadfinder noch einen Trumpf in der Tasche: Ihr pädagogisches Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Dabei werden ihnen nach Möglichkeit Werte und Fähigkeiten vermittelt, die nicht zuletzt dazu führen, selbst Verantwortung zu übernehmen. „Gemeinsam können schon die Wölflinge ihre eigenen Stärken entwickeln“, beschreibt Gruppenleiterin Stefanie Patzak diesen Prozess. Nicht zuletzt deshalb dürfen schon die jüngsten Pfadfinder selbst bestimmen, mit welchen Themen sie sich intensiver beschäftigen wollen. „Wir geben praktisch nur Oberbegriffe wie beispielsweise Umweltschutz vor“, sagt Jan Ekkert. „Die konkrete Ausgestaltung bleibt den Kindern weitestgehend selbst überlassen. Dies so zu tun, war uns schon immer sehr wichtig “

Wer sich das Leben der Burgaltendorfer Pfadfinder einmal unverbindlich ansehen möchte, ist herzlich zu den Gruppenstunden eingeladen. Die neuen Wölflinge treffen sich ab dem 2. Februar, immer montags in der Zeit von 17 bis 18 Uhr, im katholischen Gemeindeheim Burgaltendorf, Alte Hauptstr. 62. „Dort können Eltern ihre Kinder auch direkt anmelden, wenn sie wollen“, erklärt Stefanie Patzak. Die Mitgliedschaft ist zwar nicht kostenlos, bei finanziellen Engpässen können die Beitrage jedoch – auch für Ferienfreizeiten – teilweise oder ganz durch den Verband übernommen werden. „Die Teilnahme steht allen frei. Ungeachtet der Religion, der Herkunft oder einem sei es wie auch immer gearteten persönlichen Handicap“, betont Jan Ekkert.

Michael Heiße

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Zeitreise mit den Beatles
Bildgalerie
Grugahalle
Hundeschwimmen im Grugabad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Große Show und großer Schmerz
Video
Extreme Jobs
article
10254680
Pfadfinder bieten mehr als Lagerfeuerromantik
Pfadfinder bieten mehr als Lagerfeuerromantik
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/pfadfinder-bieten-mehr-als-lagerfeuerromantik-aimp-id10254680.html
2015-01-20 00:12
Essen