Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Wirtschaft

Peek & Cloppenburg unterschreibt Mietvertrag für Baedekerhaus

30.10.2012 | 14:00 Uhr
Peek & Cloppenburg unterschreibt Mietvertrag für Baedekerhaus
Das Baedekerhaus in Essen: Die Modekette Peek und Cloppenburg hat nun einen Mietvertrag mit der Eigentümerin abgeschlossen.Foto: von Born

Essen.  Die Modekette Peek & Cloppenburg hat mit dem Eigentümer des Baedekerhauses einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Doch auf welcher Fläche und über wieviele Etagen das Modehaus die Räume nutzen will, darüber wird geschwiegen. Zudem könnte es Probleme mit dem Denkmalschutz geben.

Vor gut drei Monaten berichtete die NRZ exklusiv, dass die Modekette Peek & Cloppenburg ein Auge auf das benachbarte Baedekerhaus geworfen hat . Nun gab es dafür dann auch die offizielle Bestätigung: Man habe, so ein Sprecher des Immobilien-Eigentümers National-Bank, einen langfristigen Mietvertrag mit P&C abschließen können.

Über welche Fläche? Und wie viele Etagen? Gibt es einen Umbau? Wird, wie noch im Sommer geplant, womöglich der Ladeneingang geschlossen? Zu all diesen Fragen mochte die National-Bank kein Sterbenswörtchen preisgeben. Und auch die P&C-Zentrale in Düsseldorf bat „um Verständnis, dass wir standortbezogene Fragen erst beantworten können, wenn sich eventuelle Pläne konkretisiert haben“.

Pläne wegen Denkmalschutz nicht umsetzbar

Denn immerhin so viel sickert durch: Die ursprünglichen Pläne der Modekette, sich mit einem groß angelegten Durchbruch im Erdgeschoss die leicht zu erschließenden Verkaufsflächen des Baedekerhauses in den ersten beiden Geschossen einzuverleiben, dürfte mit Blick auf den Denkmalschutz fraglich sein.

Meldung vom 16.9.2012
Thalia schließt Filiale im Baedekerhaus in Essen

Am Samstag schloss Thalia seine Filiale im Baedekerhaus an der Kettwiger Straße – und beendete damit eine beinahe 200 Jahre alte Tradition des Standorts.

Ein Grund dafür könnte sein, dass man das in den Jahren 1927 und 1928 errichtete Geschäftshaus des G. D. Baedeker Verlages im Stadtkern, das 1987 unter Denkmalschutz gestellt wurde, in nennenswerten Teilen umbauen müsste, um einen niveaugleichen Wechsel vom einen in das andere Gebäude sicherzustellen, schließlich verfügt die verkehrsberuhigte Kettwiger Straße in Höhe des Burgplatzes über einiges an Gefälle. Auch die Schließung des Ladeneingangs galt als problematisch.

Dem Vernehmen nach will die National-Bank die oberen Geschosse selbst nutzen. Wann die Bauarbeiten beginnen – darüber schweigen sich alle aus.

Wolfgang Kintscher



Kommentare
31.10.2012
10:08
Peek & Cloppenburg unterschreibt Mietvertrag für Baedekerhaus
von hapeme | #2

Meine Vorstellungskraft reicht nicht aus, mir auszumalen, dass die Nationalbank ein wirklich vervorragend und solide arbeitendes Bankhaus eine Immobilie vermietet, die der Mieter nicht nutzen kann!

Für die Kettwiger Straße ist der Erhalt des Baedecker-Hauses als Einkaufsstätte fast unverzchtbar!

30.10.2012
18:35
Peek & Cloppenburg unterschreibt Mietvertrag für Baedekerhaus
von Westwind | #1

Denkmalschutz? Die Bahnsteighalle des Duisburger Hbf stand unter Denkmalschutz. Da hat die DB AG das Ganze einfach einige Jährchen vor sich hin gammeln lassen und schupps kam der Abbruchbagger, denn nun ist´s nicht mehr sanierungsfähig gewesen. Oder Stuttgart Hbf. Gleichwohl der Gesamtkomplex unter Denkmalschutz stand, hat man eben mal der Nord- und Südflügel eingeebnet für Deutschlands größte Steuergeldvernichtung ST21. Das wird nach dem neuen Flug(ch)hafen Berlin die nächste Baupleite. Oder der unter Denkmalschutz stehende Förderturm der Zeche Nordstern (ex BUGA 1997). Wurde mal eben um 30 Meter aufgestockt, ein Turm direkt daneben gesetzt und eine widerliche Figur (angeblich Hercules) darauf gesetzt. Geht doch!

Aus dem Ressort
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Unser Fotograf Hans Blossey hat den Baldeneysee, die Essener Ruhr und die Stadtteile im Süden der Stadt aus der Vogelperspektive aufgenommen.
Essens höchster Kirchturm steht in Kray
Vermessung
Das Rätsel, ob nun der Kirchturm von St. Hubertus in Bergerhausen oder St. Barbara im Stadtteil Kray höher in den Himmel ragt, ist gelöst. Angehende Vermessungstechniker haben den jahrelangen Disput nun ein für alle Mal beendet. Auch der Brandschaden an der St. Hubertus-Kirche ändert an dem Ergebnis...
Theaterpassage wird für Gastro-Kette Okinii umgebaut
Restaurant
Ein japanisches Szene-Lokal der Restaurant-Kette Okinii zieht ins Einkaufszentrum am Hirschlandplatz. Es soll der Theaterpassage den erhofften Besucher-Zuwachs bringen. Ein weiterer Mieter mit langer Tradition verlässt dagegen die Passage, in der auch ein Vapiano-Restaurant untergebracht ist.
Zeuge und Bahn-Security fangen Dieb im Hauptbahnhof Essen
Diebstahl
Ein Zeuge und ein Mitarbeiter der Bahn-Security haben im Essener Hauptbahnhof einen 35-jährigen Handtaschen-Dieb gefasst. Der Täter hatte zuvor einer 45-jährigen Frau die Handtasche gestohlen. Die Bundespolizei nahm den Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde, fest.
Bürger in Essen sind zum Laubkehren verpflichtet
Stadtreinigung
Entsorgungsbetriebe und Stadtwerke stellen kostenfrei Säcke zur Verfügung. Pro Haushalt gibt’s drei bis fünf Säcke. 150 000 der weißen Beutel hat die Ebe vorrätig. Erfahrungsgemäß sind die Säcke schnell vergriffen. Blättermenge diesmal wohl etwas geringer - „Ela“ hat schon einiges abgeräumt
Umfrage
Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

 
Fotos und Videos
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern