Stattlicher Baum für Steeler Weihnachtsmarkt gesucht

Der Steeler Weihnachtsmarkt auf dem Kaiser-Otto-Platz beginnt in diesem Jahr am 12. November.
Der Steeler Weihnachtsmarkt auf dem Kaiser-Otto-Platz beginnt in diesem Jahr am 12. November.
Foto: Sebastian Konopka
Was wir bereits wissen
Die 40. Auflage des Steeler Weihnachtsmarktes beginnt am 12. November – drei Tage früher als geplant. Wechselhütten warten auf Interessenten.

Essen-Steele.. Gute Nachricht für alle Freunde des Steeler Weihnachtsmarktes: Der Initiativkreis City Steele (ICS) startet die Jubiläumsausgabe zum 40-Jährigen diesmal am 12. November, also drei Tage früher als geplant. Allerdings hat ICS-Chef Léon Finger derzeit noch eine kleine Sorge: „Wir suchen immer noch einen stattlichen Weihnachtsbaum, der bei uns der Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes ist.“

Mehr Livemusik zum Jubiläum

Bislang fand sich immer jemand, der eine Fichte oder gar eine edle Nordmanntanne zur Verfügung stellte. „Im vergangenen Jahr kam der Baum von einem Privatmann aus Bergerhausen“, so Léon Finger. Eine Win-Win-Situation: Der Spender sparte die Kosten für das Abholzen und den Abtransport, die schnell eine vierstellige Summe erreichen, und der ICS bekam die Tanne gratis. „Normalerweise erhalten wir auf unser Rundschreiben schnell zehn Angebote, doch diesmal hat sich bislang nur ein Interessent gemeldet.“ Doch der Baum sei mit knapp acht Metern zu klein. „So 15 bis 18 Meter hoch sollte er schon sein.“

Angesprochen fühlen dürfen sich alle Essener. „Wir schauen uns die Sache vor Ort an und sehen, was wir machen können“, verspricht Léon Finger. Nur wenn alle Stricke reißen, würde der ICS einen Baum kaufen. „Doch in einer solchen Größe ist da erfahrungsgemäß nichts im Angebot.“ Nun hofft man bis Anfang November fündig zu werden, weil zu diesem Zeitpunkt mit dem Aufbau des Marktes begonnen wird.

Fortschritte macht das Programm: Zum Jubiläum gibt am Eröffnungstag von 14 bis 21 Uhr Livemusik auf der Bühne. Neben einem Trio aus Österreich sorgen Jörg Bausch und Anna Maria Zimmermann für Stimmung. „Wir haben zwar unsere Publikumsumfrage noch nicht komplett ausgewertet, doch die beiden werden ganz vorne dabei sein. Das zeichnet sich schon jetzt ab“, verrät Organisator Léon Finger bereits.

Auch in diesem Jahr werden wieder sogenannte Wechselhütten angeboten, die tageweise oder für das Wochenende angemietet werden können. Vereine erhalten auch diesmal die Chance, eine der Hütten gratis nutzen zu können, „wenn sie sich aktiv am Programm beteiligen“, wie Léon Finger sagt.

Kontakt für Interessenten, auch für Baumspender, bei Léon Finger unter der Telefonnummer 51 60 70.

>> AUCH KUPFERDREHER HÄNDLER SUCHEN BAUM

Auch die Werbegemeinschaft Kupferdreh sucht in diesem Jahr wieder einen Spender für den Weihnachtsbaum auf dem Kupferdreher Markt.

Gesucht wird eine Weiß-/Nordmanntanne oder Rotfichte mit einer Gesamthöhe von zirka 12 bis 13 Metern. „Der Baum darf aus Gründen des Abtransportes nicht weiter als 5 bis 7 Meter von der Straße oder der Zufahrt entfernt stehen“, so Jürgen Gentzmer. Gesucht wird im Bereich Kupferdreh, Byfang, Burgaltendorf und Dilldorf. Angebote an 0177-48 06 050.