Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Stadtverwaltung

Planung wie ein Schildbürgerstreich

20.01.2015 | 19:07 Uhr
Planung wie ein Schildbürgerstreich
Der Sportplatz An der Windmuehle in Burgaltendorf. Heute besitzt er einen Kunstrasenplatz.lFoto: Sebastian Konopka

Burgaltendorf.   In den Sportplatz „An der Windmühle“ in Burgaltendorf investierte die Stadt rund eine Million Euro. Dennoch steht er auf der Liste potenzieller Bauareale

Als die Planungsverwaltung vor gut zwei Wochen eine Liste potenzieller Grundstücke für neues Gewerbe und Wohnhäuser präsentierte, da stand auch der Sportplatz an der Windmühle auf der Liste. Eine Nachricht, die beim Vorstand des dort beheimateten SV Burgaltendorf Verwunderung auslöste: „Wir nehmen das nicht ernst“, bleibt Vereinschef Frank Heuer gelassen. „Ich glaube kaum, dass die Stadt hier eine Million Euro investiert hat, um nur ein Jahr später die Anlage platt zu machen.“

Kunstrasenplatz

In der Tat käme der Verwaltungsvorschlag – sollte er sich bewahrheiten – einem Schildbürgerstreich gleich. Erst im April 2014 wurde an der Windmühle ein Kunstrasenplatz eingeweiht. Allein die Kosten für die Spielfläche beliefen sich auf 500 000 Euro. Etwa den gleichen Betrag machte die Stadt für die Sanierung aller Vereinsgebäude vor Ort locker. „Die Arbeiten werden jetzt erst beginnen“, sagt Heuers Stellvertreter, Helmut Kollorz.

Vor knapp drei Jahren hätten sich die Fußballer vom SV Burgaltendorf sogar noch gefreut, in ein anderes Quartier übersiedeln zu dürfen. Damals stand die Alternative einer gänzlich neuen Platzanlage an der Vaestestraße/Burgstraße zur Disposition. „Es stand eine Gesamtinvestition von 2,5 Millionen Euro im Raum“, erinnert sich Heuer. Doch das Projekt scheiterte an der Klage eines Anwohners. „Nicht zuletzt deshalb zeigte sich die Stadt spendabel, als es darum ging, den Platz an der Windmühle aufzumöbeln.“

Versprach sich Bürgermeister Jelinek zur Eröffnung des Kunstrasenplatzes „die Einleitung eines Aufschwungs“, befürwortete neben Verwaltung, Politik und Sport- und Bäderbetriebe auch der Essener Sportbund dieses Projekt. Genau vom diesem erhält der SV Burgaltendorf nun Rückendeckung. „Dass der Sportplatz an der Windmühle erneut zur Disposition stehen soll, war mit uns nicht abgesprochen“, erklärt Espo-Geschäftsführer Wolfgang Rohrberg. Dass der Name nun wieder auf der Liste steht, begründe sich wohl eher damit, dass die Verwaltung ihre früheren Vorschläge nicht sorgfältig genug überarbeitet habe. „Fakt ist: Wir haben bereits im Vorfeld klargestellt, dass die Platzanlage kein Thema für Neuplanungen ist. Dies gilt auch für den Sportplatz an der Veronikastraße in Rüttenscheid.“

Protest der SPD Burgaltendorf

Eine Aussage, die Thorsten Grune, Vorsitzender des VfL Sportfreunde 07, freuen dürfte: „Wir leisten hier gute Arbeit, auch und besonders in Sachen Jugendarbeit. Wir haben so viele Mannschaften, dass wir die Anlage gut auslasten können.“ Einen Umzug des Vereins hält Grune für inakzeptabel, „zumal ich auch keine Alternative sehe.“

Ähnlich wertet dies Ulrich Malburg, Chef der SPD in Burgaltendorf: „Der aktuelle Vorschlag der Verwaltung ist kontraproduktiv und ganz sicher keine vertrauensbildende Maßnahme; insbesondere nicht für den SV Burgaltendorf.“ Und weiter: „Verlässliches Handeln und ein verantwortungsvoller Umgang mit Steuergeldern sehen für mich anders aus.“

Eine Meinung, der Sportdezernent Andreas Bomheuer offensichtlich folgen will, nachdem auch in der gestrigen Sitzung der Sport- und Bäderbetriebe Kritik seitens der CDU laut wurde: „Ich gehe davon aus, dass der Name des Sportplatzes An der Windmühle von der Liste verschwinden wird.“

Michael Heiße

Kommentare
23.01.2015
11:10
Planung wie ein Schildbürgerstreich
von PSchmidt | #1

Die Stadt benötigt Geld ohne Ende. Schließlich verzockt man sich ja bei vielen Anlagen.
Was da ist oder was es gekostet hat, interessiert keinen! Es...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Sommerfinale im Freibad
Bildgalerie
Hitze im September
Das Heisinger Wottelfest
Bildgalerie
Fest
Brand über dem Café Ruhrblick
Bildgalerie
Feuerwehr
article
10257745
Planung wie ein Schildbürgerstreich
Planung wie ein Schildbürgerstreich
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/ost/planung-wie-ein-schildbuergerstreich-id10257745.html
2015-01-20 19:07
Ost