Chaos auf Steeler Straße – Stadtteilpolitik schlägt Alarm

Dieses Bild symbolisiert, wie chaotisch es mitunter auf der Steeler Straße zugeht. Rechts steigen die Fahrgäste zwischen dem Verkehr in die Straßenbahn ein.
Dieses Bild symbolisiert, wie chaotisch es mitunter auf der Steeler Straße zugeht. Rechts steigen die Fahrgäste zwischen dem Verkehr in die Straßenbahn ein.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Angesichts des Verkehrschaos’ auf der Steeler Straße in Essen fordern Politiker der Bezirksvertretung I die Stadt dringend zum Handeln auf.

Essen-Huttrop.. Politiker der Bezirksvertretung I schlagen Alarm: In einem gemeinsamen Antrag fordern SPD, CDU, Grüne und Linke die Stadt auf, Konzepte für die Steeler Straße vorzulegen. In dem Abschnitt zwischen Wasserturm und Oberschlesienstraße bestehe schon lange dringender Handlungsbedarf, heißt es indem Antrag, der in der nächsten Sitzung der BV I am 28. April auf der Tagesordnung steht.

Selbst wenn die Testphase für den zweispurigen Umbau der Steeler Straße erfolgreich sei – bis es zu diesem Umbau kommt, dauere es noch mehrere Jahre. So lange will die Mehrheit der BVI nun offenbar nicht mehr warten. In ihrem Antrag fordern die Politiker kurzfristige Maßnahmen, die den Verkehr beruhigen. Vor allem für Fußgänger müsse die Sicherheit verbessert werden, sind die Politiker überzeugt. Das hätten nicht zuletzt Berichte der Unfallkommission sowie ein Gutachten der Ingenieursgesellschaft im Auftrag der Stadt Essen bewiesen.

Ausweitung der Tempo 30-Zone

Darüber hinaus soll es auch an der Haltestelle Wörthstraße künftig sicherer werden: Die aktuelle Situation dort sei untragbar: Immer wieder würden Fahrgäste beim Aus- und Einsteigen gefährdet. Besonders betroffen seien Evag-Kunden mit Kinderwagen und Rollatoren. Dort soll die Stadt nun prüfen, ob sich eine vorangeschaltete Ampelanlage realisieren lässt, etwa nach Vorbild des Altendorfer Kronenberg-Centers.

Ein weiterer Schritt, der sich nach Ansicht der BV I ohne hohen Aufwand umsetzen ließe, ist eine Ausweitung der Tempo 30-Zone. Bislang gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung nur von 22 bis 6 Uhr. In dem Antrag schlagen die Politiker vor, das Tempo-Limit auf der Steeler Straße grundsätzlich zum Gebot zu machen – den ganzen Tag über.