19 neue Einfamilienhäuser auf der Dilldorfer Höhe

Stein auf Stein: 19 Einfamilienhäuser im Baugebiet „Sebühne 19“ nehmen mehr und mehr Formen an.Foto:HubertusKemper/Allbau
Stein auf Stein: 19 Einfamilienhäuser im Baugebiet „Sebühne 19“ nehmen mehr und mehr Formen an.Foto:HubertusKemper/Allbau
Was wir bereits wissen
Allbau AG gibt den Startschuss für die „Seebühne 19“. Nach und nach entstehen 19 Einfamilienhäuser. Erste Käufer ziehen im Frühjahr 2016 ein.

Essen-Dilldorf..  Die Dilldorfer Höhe in Kupferdreh, eine ganz eigene Gegend, schick und charmant. Nun bekommt sie sogar eine eigene Bühne, die „Seebühne 19“. Pünktlich zum Beginn des neuen Bauabschnitts lud die Allbau AG als Bauträger nun zum symbolischen ersten Spatenstich ein. Mittendrin statt nur dabei: Allbau-Prokurist Samuel Serifi, der Vastbau-Geschäftsführer Ronnie Hondeveld und Simone, Michael und Maximilian Mellin als Vertreter der Käufer, die allesamt persönlich zur Schüppe griffen und mit weiteren Käufern, Interessenten und Bezirkspolitikern den Startschuss für insgesamt 19 Einfamilienhäuser gaben. „Seebühne 19“: Die Allbau AG baut vor Ort die Haustypen „Clear“ (10), „Classic“ (6) und „Cube“ (3), die ebenfalls im Hinseler Carre in Überruhr entstanden. Aktuell sind auf der Dilldorfer Höhe 13 der 19 Immobilien verkauft, eine weitere ist derzeit reserviert.

Die Eigenheime haben bis zu 153m2 Wohnfläche auf bis zu 756 m2 Grundstücksfläche. „Die Kaufpreise beginnen bei 357 000 Euro“, so Sprecher Dieter Remy. „Die ersten Käufer können voraussichtlich im Frühjahr 2016 einziehen.“

Besonders beliebt war bislang das Modell „Cube“, ein freistehendes Haus mit etwa 153 m² Wohnfläche. Alle drei Eigenheime mit besonders hellen Wohn-, Ess- und Kochbereichen und einem direkten Zugang zur etwa 25 m² großen Sonnenterrasse, wurden für Preise ab 535 000 Euro verkauft.

Für Interessenten des Haustyps „Classic“ mit rund 132 m² Wohnfläche gibt’s noch Möglichkeiten auf der „Seebühne 19“. Die Allbau AG verheißt ein „großzügiges Raumkonzept mit einem rund 45 m² großen Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss. Ein weiteres Highlight, so Remy: „Über eine geschwungene Treppe geht es ins Obergeschoss, wo Platz für zwei oder drei Schlafzimmer ist und auch ein Bad mit großem Fenster sowie ein Abstellraum geplant sind.“ Preis für das Modell „Classic“ mit bis zu 560 m² Grundstücksfläche: ab 395 000 Euro.

Offene Grundrisse

Ein moderner, offener Grundriss ist charakteristisch für den Haustyp „Clear“ mit einer Wohnfläche von rund 140 m² – und ebenfalls noch zu haben. So bietet der rund 54 m² große Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Zugang zur großen Terrasse die Möglichkeit, eine moderne Kochinsel zentral zu integrieren. In der ersten Etage erwartet die Erwerber neben drei möglichen Schlafräumen ein großzügiges Tageslichtbad.

Kaufpreis für das Modell „Clear“ mit bis zu 494 m² Grundstücksfläche: ab 357 000 Euro.

Beim Spatenstich wurde klar: Die Käufer scharren mit den Hufen und sind bereits mehr als ungeduldig, endlich einziehen zu können. Kein Wunder: Das Neubauprojekt „Seebühne 19“ befindet sich im Westen der Dilldorfer Höhe, nur wenige Meter vom in Essen einmaligen und fünf Sportplätze großen Spielpark entfernt und damit auf dem mitunter schönsten Grundstück der einstigen Ruhrlandkaserne. „Umgeben vom Wald des Landschaftsschutzgebietes und in Nachbarschaft zu unserer 2013 fertiggestellten Klimaschutzsiedlung wird die Architektur hier ganz eigene Maßstäbe setzen,“ ist Serifi überzeugt.

Die Einfamilienhäuser, deren sonnige Terrassen und Gärten Richtung Süden/Westen ausgerichtet sind, werden in zweigeschossiger Bauweise in Anlehnung an die Bauhausgrundsätze mit dem Generalunternehmer Vastbau errichtet und wurden in Kooperation mit dem Architektenbüro Fritzen & Müller-Giebler (Ahlen) geplant. Investitionsvolumen für die Allbau AG: rund 7,6 Mio. Euro.