Das aktuelle Wetter Essen 12°C
NPD-Kundgebung

NPD-Mahnwache - 60 Rechte treffen auf 250 Gegendemonstranten in Altenessen

09.11.2012 | 20:30 Uhr
NPD-Mahnwache - 60 Rechte treffen auf 250 Gegendemonstranten in Altenessen
Bei der NPD-Mahnwache in Altenessen trafen 60 Rechte auf 250 Gegendemonstranten.Foto: Jan Dinter

Essen.   Am Jahrestag der Reichspogromnacht haben sich Freitagabend in Altenessen 60 NPD-Sympathisanten und 250 Gegendemonstranten gegenüber gestanden. Starke Polizeikräfte trennten die Demos. Die Altenessener Straße zwischen dem Allee-Center und der Alten Badeanstalt wurde komplett gesperrt.

250 Teilnehmer einer Gegendemonstration haben Freitagbend in Altenessen lautstark gegen den Versuch der NPD protestiert, den Jahrestag der Reichspogromnacht 1938, den Auftakt der systematischen Judenverfolgung, in einen Gedenktag an die Toten entlang der Mauer umzudeuten. Die Polizei meldete eine Festnahme nach einem Flaschenwurf. Schon am Nachmittag hatten rund 70 Menschen am Isinger Tor in Steele der Opfer des Nationalsozialismus gedacht und ein Verbot der NPD gefordert.

Die Polizei hatte sich auf Kundgebung und Gegendemo an der Alten Badeanstalt  in der Altenessener Ortsmitte sorgfältig vorbereitet. Zwischen Allee-Center und Badeanstalt war die Altenessener Straße abgesperrt. Auch einige Aufgänge des U-Bahnhofs Altenessen-Mitte waren gesperrt, damit Gegendemonstranten den Teilnehmern der NPD-Kundgebung nicht im Wortsinn in den Rücken fallen konnte.

Die Polizei sperrte die Altenessener Straße ab.

Eine Gruppe, die von der Wilhelm-Nieswandt-Allee die Absperrung zu durchbrechen versuchte, wurde wirkungsvoll von zwei Diensthundführern gestoppt. Mit Trillerpfeifen, Tröten, Rasseln und „Nazis raus“-Rufen begleiteten die Gegendemonstranten die Kundgebung der rund 60 NPD-Sympathisanten, die auf das Anzünden von Fackeln verzichten mussten: Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte das entsprechende Verbot der Polizei bestätigt.

Kai Süselbeck



Kommentare
09.11.2012
21:10
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

09.11.2012
20:55
NPD-Mahnwache - 60 Rechte treffen auf 250 Gegendemonstranten in Altenessen
von kadiya26 | #2

Meinen Dank und Respekt an die 250.

09.11.2012
20:05
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
NPD-Mahnwache - 60 Rechte treffen auf 250 Gegendemonstranten in Altenessen
von ALB1983 | #1-1

*[...]die Wenigsten[...]

Aus dem Ressort
Essener EBE-Affäre: Tatort in der EDV-Abteilung
Ermittlungen
„Wir wollen keinen EBE-Krimi“, hatte die Gewerkschaft Verdi mit Blick auf private Ermittler bei den Entsorgungsbetrieben gefordert. Dabei gibt es den längst: Durch Versuche, heimlich PC-Daten zu löschen.
Orkan Ela - Die Beseitigung der Schäden dauert vier Jahre
Unwetter-Folgen
Umweltdezernentin Simone Raskob stellt die Politik auf einen noch härteren Sparkurs ein. Der Orkan Ela hat ein finanzielles Loch in die Stadtkasse geschlagen.
Madeleine sollte doch nur aufhören zu schimpfen
Gericht
Im Prozess um den gewaltsamen Tod der 23-jährigen Madeleine räumt der angeklagte Stiefvater Günther O. sexuellen Missbrauch in fünf Fällen ein – und auch, dass er ihr die tödlichen Verletzungen beigebracht hat. Aber ach, alles war nur ein beklagenswerter Unfall.
Boy George legt Samstag im Hotel Shanghai auf
Partys
Mit einem Knall meldet sich das Hotel Shanghai am Samstag, 6. September, aus der Sommerpause zurück: Dann ist Pop-Ikone Boy Geogre mit einem House-Set zu Gast – ehe er am 17. September bei einem Konzert in Manchester die lang angekündigte Reunion mit Culture Club feiert.
Streit zwischen Grünen und OB Paß eskaliert
Politik
Ein Streit zwischen Oberbürgermeister Reinhard Paß und den Essener Grünen eskaliert. Grünen-Fraktionschefin Hiltrud Schmutzler-Jäger wirft dem Stadtoberhaupt einen „Angriff auf die Meinungsfreiheit“ vor. Das nennt die Stadt „absurd“.
Umfrage
In Essen ist nach einer Bestandsaufnahme der Stadt jede zweite Straße beschädigt. Der Sanierungsstau ist gewaltig. Wie wichtig finden Sie die Sanierung?

In Essen ist nach einer Bestandsaufnahme der Stadt jede zweite Straße beschädigt. Der Sanierungsstau ist gewaltig. Wie wichtig finden Sie die Sanierung?

 
Fotos und Videos
Essens modernste Schule
Bildgalerie
Schul-Neubau
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof
TUSEM verkauft sich teuer
Video
Handball