Vier fröhliche Tage in Dellwig

Der Bürger- und Verkehrsverein Dellwig stellt gemeinsam mit der Schausteller Rendschmidt GmbH im der Gaststätte Haus Kuhlmann, Haus-Horl-Straße 27, das Stadtteilfest *Happy Days* in Essen Dellwig Gerschede vor. Das Foto zeigt (von links nach rechts) Richard Müller (2. Vorsitzender des Schaustellerverbands), Ingrid Ohde (zukünftig Frau Mackowitz), Aloysia Kalveram (als Frau Mackowitz), Klaus-Dieter Pfahl (1. Vorsitzender Bürger- und Verkehrsverein Dellwig) und Renate Rendschmidt (Veranstalterin).
Der Bürger- und Verkehrsverein Dellwig stellt gemeinsam mit der Schausteller Rendschmidt GmbH im der Gaststätte Haus Kuhlmann, Haus-Horl-Straße 27, das Stadtteilfest *Happy Days* in Essen Dellwig Gerschede vor. Das Foto zeigt (von links nach rechts) Richard Müller (2. Vorsitzender des Schaustellerverbands), Ingrid Ohde (zukünftig Frau Mackowitz), Aloysia Kalveram (als Frau Mackowitz), Klaus-Dieter Pfahl (1. Vorsitzender Bürger- und Verkehrsverein Dellwig) und Renate Rendschmidt (Veranstalterin).
Foto: FUNKE Foto Services
Die „Happy Days“ in Dellwig locken vom 24. bis 27. April wieder auf den Festplatz. Anschließend wird der Maibaum aufgestellt.

Essen-Dellwig..  Der Bürger- und Verkehrsverein Dellwig lädt zum Stadtteilfest: Von Freitag, 24. April, bis Montag, 27. April, organisieren die Ehrenamtlichen zusammen mit der Veranstalter- und Schaustellerfirma Rendschmidt die „16. Happy Days“ auf dem Festplatz an der Donnerstraße mit Kirmes, Umzug und viel Musik. Drei Tage später, Donnerstag, 30. April, stellt der Heimatverein um 11 Uhr an der Kirche St. Michael am Langhölterweg mit bis zu 450 Kindern aus dem Stadtteil den Maibaum auf.

„Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr besseres Wetter haben“, hat Klaus-Dieter Pfahl, Vorsitzender des Bürger- und Verkehrsvereins Essen-Dellwig/Gerschede, nach zwei verregneten Vorjahren seinen Optimismus nicht verloren. Den Festplatz hat Grün und Gruga schon hergerichtet, das Programm steht – fehlt den Dellwigern tatsächlich nur noch Petrus’ Segen.

Los gehts am Freitag um 14 Uhr mit der Inbetriebnahme der Kirmes. Hier lädt u.a. ein brandneuer Autoscooter zum Fahren ein, alle Preise, so versprechen die Veranstalter, sind auf Vorjahresniveau. Um 19 Uhr entert die erste Liveband der „Happy Days“ die Bühne, die „2nightBand“. Schon um 19.30 Uhr sind alle Vereine und Institutionen eingeladen, beim Festzug mitzumachen. Der Start ist an der Ecke Kraienbruch/Donnerstraße. Angekündigt haben sich schon der Spielmannszug „Gut Freund“ und der „Allgemeine Bürger Schützen Verein Essen-Dellwig 1869“.

„Alle, die beim Umzug mitmachen, bekommen ein Freigetränk auf der Kirmes und einen Bummelpass, mit dem sie auf den Geräten fahren können“, kündigt Pfahl an. Um 20 Uhr wird er zusammen mit Bürgermeister Rudolf Jelinek die „Happy Days“ auf dem Festplatz auch offiziell eröffnen. Gefeiert wird am Freitag bis 23 Uhr.

Am Samstag drehen sich Kinderkarrussell, Musikexpress und Autoscooter ab 14 Uhr. Bis zum Festschluss um 23 Uhr werden die „Starfighters“ für Livemusik sorgen. Sonntag beginnen die „Happy Days“ um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Um 15 Uhr lädt der Bürger- und Verkehrsverein die Bewohner des Seniorenstifts Martin Luther zum Kaffetrinken ein, holen sie vorher an der Schilfstraße ab. Dann wird der Vereinsvorsitzende Klaus-Dieter Pfahl auch erstmals die neue „Frau Mackowitz“ vorstellen. Nach fünf Jahren als Repräsentantin der Bürgerschaft für den Stadtteil, gibt Aloysia Kalveram den Staffelstab an die ehemalige Bezirksvertreterin Ingrid Ohde weiter. Zwischen 17 und 20 Uhr spielt die Partyband „Da Vinci“ auf. Der Montag ist der Familientag mit verbilligten Fahrpreisen.

Viel Luft zum Durchatmen haben die Aktiven des Bürger- und Verkehrsvereins nicht. Denn auch die Aufstellung des Maibaums will organisiert sein. Alle kleinen Gäste bekommen ein Geschenk mit auf den Heimweg, Klaus-Dieter Pfahl wird ihnen vorher von der Tradition des Maibaums in Dellwig berichten. Viel Programm also für den Bürgerverein in den kommenden Tagen – fehlt eigentlich nur noch gutes Wetter.