Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Nord West Borbeck

Platz der Begegnung und zum Wohlfühlen

07.05.2007 | 22:31 Uhr

Am 12. Mai eröffnet der Christuskirchplatz

Altendorf. Was die Menschen in einem Stadtteil alles bewegen können, was sie erreichen, wenn sie sich für ein Projekt zusammentun und ihre Kräfte bünden - das können Besucher bald erleben. Mit einem großen Kulturfest wollen zahlreiche engagierte Gruppen den neu gestalteten Christuskirchplatz eröffnen. Am Samstag, 12. Mai, zwischen 12 und 17 Uhr, läuft zwischen Kopernikus- und Röntgenstraße ein spannendes Programm.

Der grüne Rasenteppich auf dem Platz rund um die Kirche ist bereits ausgerollt. Die neuen Pflastersteine rund um die Spielgeräte haben Landschaftsgestalter ebenfalls verlegt. Sträucher und neue Bäume haben sie auch gepflanzt. Nachbarn gießen sie bereits fleißig.

In Altendorf spielt sich seit vielen Jahren internationales, kulturelles Leben ab. Seit mehr als zehn Jahren stellen "Kulturkonferenz Altendorf" und Kulturbüro attraktive Programme auf die Bühnen der Nachbarschaft. Dazu gehören "Altendorfer Spektakel", die "Kulturwoche" oder die Reihe "Hits für Kids". In den Kinder- und Jugendhäusern von Altendorf und Frohnhausen laufen weitere Aktivitäten. Alle sind mittlerweile in der Nachbarschaft fest verankert.

"Daher lag es nahe, zur Eröffnung des Christuskirchplatzes ein Fest auf diesen Platz zu bringen und mit allen Anliegern und Gästen aus der ganzen Stadt dort zu feiern", beschreibt Angelika Negraszus vom Kulturbüro die Idee von ihrer Entwicklung bis zum fertigen Programm. "Das ist ein idealer Ort für eine Freiluftveranstaltung. Damit können wir zeigen, was auf diesem Platz alles machbar ist."

Mitglieder von rund 60 Oragnisationen und Vereinen helfen mit, dass es ein tolles Fest wird. Dazu gehören Mitmach- und Spielaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mehrstündiges Bühnenprogramm sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. "Die Menschen sollen ihren neuen Platz ausgiebig nutzen, weil wir ihn für sie gemacht haben", sind sich Landschaftsarchitekten und -gestalter einig. Viele Anlieger haben das inzwischen längst getan und freuen sich über "einen schönen Ort zum Wohlfühlen". Zum Fest am Samstag wollen sie ebenfalls alle kommen. "Da können wir auch zeigen, ob die Nachbarschaft funktioniert", sagt eine Rentnerin, die gerade noch einen Eimer Wasser an "meinen Baum" schüttet. frh"Da können wir auch zeigen, ob die Nachbarschaft funktioniert"



Kommentare
Aus dem Ressort
Größter Essener Garagenpark kommt nach Dellwig
Millionenprojekt
Nach anfänglichen Bedenken unterstützen die Lokalpolitiker den Investor aus Dorsten. Der plant ein Millionenprojekt im Essener Nordwesten.
Essener (23) rettet seinen Nachbarn aus brennender Wohnung
Lebensretter
Semir Mandaric (23) zog seinen schwer verletzten Nachbarn aus dem Feuer. Die Feuerwehr spricht von Anerkennung, gleichzeitig aber auch von viel Glück: „Er hätte auch zum tragischen Helden werden können.“ 55 Einsatzkräfte kämpften fünf Stunden mit den Flammen in Altenessen.
Gala auf Zollverein mit Weidenfeller und weiterer Prominenz
Förderturm
Freitag und Samstag findet zum elften Mal der Förderturm-Charity-Golf-Cup samt großer Feier statt.
Oberhausener in Essen mit 41 Gramm Drogen erwischt
Drogen
In der Bauchtasche eines 30-jährigen Mannes aus Oberhausen fanden Bundespolizisten am Mittwochnachmittag 37 Gramm Amphetamine, vier Gramm Ecstasy und 1025 Euro Bargeld. Der Mann war den Beamten am Bahnhof Essen-West aufgefallen, weil er sich verdächtig verhielt. Jetzt ermittelt die Polizei.
Kultband Brings spielt am Freitag in der Borbecker Dampfe
Konzert
Die Kultband Brings tritt am Freitag zum Jubiläums-Open-Air-Konzert in der Borbecker Dampfe auf. Weil es bei den letzten Brings-Konzerten in der Dampfe zu eng wurde, gibt es nun ein Open-Air-Konzert. Warum sich die Kölner Musiker schon richtig auf das Essener Publikum freuen.
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Leben mit Chamäleons
Bildgalerie
Exotische Haustiere
Park und Promenade auf Zollverein
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Essens tiefster Punkt
Bildgalerie
100 Orte in Essen