„Abzweig Katernberg“ in Essen nun im Fokus

Die EVAG Haltestelle Abzweig Katernberg in Essenwird ab nächstem Jahr umgebaut.
Die EVAG Haltestelle Abzweig Katernberg in Essenwird ab nächstem Jahr umgebaut.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Haltestelle wird barrierefrei umgebaut. Container am DB-Haltepunkt Zollverein-Nord abgebaut. Bezirksvertretung VI tagte.

Essen-Stoppenberg..  Dreieinhalb Stunden lang tagte die Stoppenberger Bezirksvertretung VI am Mittwochabend im dortigen Rathaus. Dann hatte sie einige Beschlüsse zu Verkehrsproblemen, zu Vereins- und Kulturzuschüssen und zu Bürgeranträgen gefasst.

Abzweig Katernberg

Die Bus- und Straßenbahnhaltestelle „Abzweig Katernberg“ soll im kommenden Jahr barrierefrei umgebaut werden. 3,9 Mio. Euro investieren Stadt und Land, um täglich rund 6 200 Fahrgästen ein sichereres Umsteigen zu gewährleisten. Besonders die Schüler der Gustav-Heinemann-Schule sowie der Grund- und Förderschule im Büchelsloh sollen davon profitieren, ebenso aber auch die Autofahrer. Für Radfahrer werden, wenn möglich, eigene Fahrstreifen angelegt. Die Straße Büchelsloh dürfen sie entgegen der Einbahnrichtung befahren.

Haltepunkt Zollverein-Nord

Die im Jahr der Kulturhauptstadt aufgestellten Container an der DB-Haltestelle Zollverein-Nord wurden jetzt auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Arndt Gabriel beseitigt. Nach eigenen Angaben gab er dafür 900 Euro aus, nachdem sich keine weitere Nutzung der Container realisieren lies. Zurück blieb ein Schutthaufen, der aber auch noch beseitigt werden soll.

Auch die CDU, speziell Bezirksvertreter Klaus Scholz, hatte sich lange Zeit für die Beseitigung der unansehnlich gewordenen Verkaufshäuschen stark gemacht, war aber jetzt nicht beteiligt. Ein Vorgang, der zu deutlicher Verstimmung zwischen beiden Parteien geführt hat.

Wie es mit dem Parkplatz weiter geht, soll bei einem Ortstermin am 1. Juni mit Vertretern von Stadt und Deutscher Bahn besprochen werden. Die Fläche ist als Park & Ride-Parkplatz ausgewiesen, aber offiziell nicht entsprechend eingestuft.

Zuschüsse Schulen & Vereine

Die „kleine Hexe“, das VKJ-Famiilenzentrum, erhält 1500 Euro zum Kauf von acht Fahrräder samt Helm. Es wurde ihr empfohlen, dazu mit der Arbeitslosenwerkstatt an der Langemarckstraße Kontakt aufzunehmen.

3000 Euro erhält das Jugendforum, das bis zu 100 Jugendliche aus dem Stadtbezirk Zollverein bis Jahresende bei der Umsetzung ihrer Ideen und Vorhaben unterstützt.

„KiP – Kultur im Pott“, ein musisches Projekt an drei Grundschulen, wird mit insgesamt 4500 Euro bezuschusst.

Katernberger Markt

Der Markt soll, wenn möglich, dauerhaft abgesperrt und auf dem Parkstreifen ein nächtliches Halteverbot ausgewiesen werden.