Noch im Stadtrat, aber nicht mehr für die AfD

Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 gewann die AfD Essen drei Ratsmandate. Ratsherr Menno Aden trat bereits im Juni aus, wollte zum Essener Bürgerbündnis wechseln. Das versagte ihm dann aber den bereits abgemachten Übertritt. Den damaligen Sprecher Marco Trauten hatte der AfD-Landesverband nach einem missglückten Vergleich zur Juden-Verfolgung durch die Nazis noch vor der Wahl seiner Parteiämter enthoben. Er soll zudem Gelder der AfD veruntreut haben.