Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Türkei-Proteste

Neun Festnahmen nach Demo gegen türkische Regierung in der Essener Innenstadt

02.06.2013 | 18:21 Uhr
Neun Festnahmen nach Demo gegen türkische Regierung in der Essener Innenstadt
„Demokratie für alle“ forderte Gönül Eglence (mit Megaphon).Mit der Demonstration sollte Solidarität mit den Aktivisten in der Türkei bekundet werden.Foto: Knut Vahlensieck / WAZ Fotopool

Essen.   Dem Aufruf der Grünen Vorstandssprecherin Gönül Eglence folgten am Sonntagnachmittag über 500 Menschen, die sich auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen zu einer Demonstration versammelten. Gänzlich friedlich verlief diese allerdings nicht: Nach Auseinandersetzung mit mutmaßlich nationalistischen Kurden nahm die Polizei neun Jugendliche fest.

Solidarität bekunden – diesem Aufruf der Grünen Vorstandssprecherin Gönül Eglence folgten am Sonntagnachmittag über 500 Menschen, die sich auf dem Willy-Brandt-Platz zu einer Demonstration versammelten. Gänzlich friedlich verlief diese allerdings nicht: Neun Jugendliche nahm die Polizei fest. Auf dem Rückweg einiger Demonstranten zum Bahnhof kam es zu Auseinandersetzung mit mutmaßlich nationalistischen Kurden, wobei die Polizeibeamten nach erfolglosen Platzverweisen auch Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzten. Verletzte soll es laut Angaben der Polizei nicht gegeben haben.

Anlass der Demo waren die tagelangen Proteste in der Türkei gegen die islamisch-konservative Politik von Ministerpräsident Erdogan. Auslöser dafür war die gewaltsame Räumung eines Protestlagers, mit dem die Zerstörung des Gezi-Parkes am Rande des Taksim-Platzes in Istanbul verhindert werden sollte . „Aus friedlichen Demonstrationen sind brutale Kämpfe entstanden,“ sagt Initiatorin Eglence, „so ein Vorgehen ist für einen demokratischen Rechtsstaat nicht hinnehmbar.“ Lautstark forderten die Demonstranten auf dem Weg zum Kennedyplatz den Rücktritt Erdogans. „Er tritt die Menschenrechte mit Füßen“, so Emre Özcan von BDAJ, der Alevitischen Gemeinde Marl.

Julia Rathcke



Aus dem Ressort
Essener wird Opfer von aggressiven Clowns
Attacke
Gar nicht witzig: Verkleidete Jugendliche attackieren einen 51-jährigen Essener, der auf dem abendlichen Heimweg ist. „Mir ist fast das Herz stehen geblieben“, sagt er und erstattet Anzeige gegen Unbekannt.
Taucher findet die Granate in der Ruhr in Essen-Steele nicht
Granatenfund
Vier Stunden verbrachte Berufstaucher Thomas Müller in Essen-Steele am Donnerstag unter Wasser, um eine Granate zu finden. Er tauchte ohne Munition auf, die Suche gilt laut Bezirksregierung Düsseldorf dennoch als abgeschlossen. Eine Gefahr gehe von der Granate für Ruderer oder Angler nicht aus.
Essener Schulbusfahrer missbrauchte zwölfjähriges Mädchen
Gericht
Ein Schulbusfahrer (56) aus Essen hat ein Mädchen (12) missbraucht. Das Landgericht verurteilte den Mann nun wegen Missbrauchs eines Kindes zu eineinhalb Jahren Gefängnis, ausgesetzt zur Bewährung. Der Mann versuchte anfangs den Eindruck zu wecken, das Mädchen hätte ihn angemacht.
Essener Rat bestellt Unterseher-Herold zum Chef der EBE
EBE
Ein Jahr nach dem Ausscheiden von Klaus Kunze als Geschäftsführer der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) steht dessen designierter Nachfolger fest: Der Rat der Stadt hat am Mittwochabend in nicht-öffentlicher Sitzung Uwe Unterseher-Herold (51) zum neuen städtischen Geschäftsführer bestellt.
Jugendlicher Trickdieb ergaunert in Essen Geld von Senioren
Trickbetrüger
Ein junger Trickbetrüger hat in der Essener-Innenstadt an der Lindenallee offenbar mehrfach zugeschlagen: Dort lauerte der Täter Senioren auf, um sie am Geldautomaten abzulenken und das Geld zu stehlen. 1500 Euro erbeutete er bei seinen letzten drei Taten. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.
Umfrage
Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?