Neues Geschäftshaus an der Ruhr

Kettwig..  An der Ruhr, nur einen Steinwurf vom Wohnbauprojekt „Kettwiger Ruhrbogen“ entfernt, feierte die Grundstücksgesellschaft Kettwig (GGK) am Freitag Richtfest.

Die rund 2200 Quadratmeter Fläche des Geschäftshauses teilen sich künftig ein DM-Markt im Erdgeschoss, ein Zahnarzt, ein Kinderarzt, ein Physiotherapeut und ein Dentallabor. „Rund 260 Quadratmeter sind noch übrig - vielleicht findet sich ja noch ein Internist, der zu uns kommen möchte“, wirbt GGK-Geschäftsführer Heinz Schnetger. 5,3 Millionen Euro investiert die GGK in den ultramodernen Bau.

Im Juli kann die DM-Fläche übergeben werden, im Anschluss wird mit dem Ausbau des Drogeriemarktes begonnen. Im Spätsommer werden dann die anderen bereits vermieteten Räume fertig sein.

Die Grundstücksgesellschaft Kettwig ist die Nachfolgegesellschaft der Johann Wilhelm Scheidt AG, deren Wurzeln in Kettwig bis ins 17.Jahrhundert zurückreichen. Die Scheidt-Erben sind heute die Gesellschafter der GGK.

Auf dem Gelände der Scheidt’schen Hallen setzt Kondor Wessels derzeit das zweite große Kettwiger Wohnbauprojekt um - die „Seepromenade“. Direkt nebenan entwickelt die GGK das „Kreativquartier“. Heinz Schnetger: „Die Gesellschafter haben sich entschieden, auch in dieses Projekt zu investieren.“