Narren setzen zum Endspurt an

Essener Norden..  Eine kurze Karnevalssession neigt sich dem Ende. Bevor am Montag der große Zug durch die Straßen rollen wird, gibt es am Wochenende noch einige Veranstaltungen, bei denen sich junge wie ältere Narren und Närrinnen richtig einstimmen können.

Mittwoch, 11. Februar

Die Fidelen Frintroper veranstalten ihren Hausfrauennachmittag. Los geht es im Schloss Borbeck um 17 Uhr. Der Einlass erfolgt ab 16 Uhr.

Donnerstag, 12. Februar

Das Rathaus wird gestürmt. Um 16 Uhr übernehmen Essens Karnevalisten die Regentschaft.

Samstag, 14. Februar

Die 1. Große KG „klein aff“ aus Borbeck veranstaltet ihre Gala Prunksitzung. Ab 20 Uhr wird es in der Dampfe (Heinrich-Brauns-Straße 9) hoch her gehen. Dafür sorgen auch ein Showprogramm und eine Liveband.

Um 20.11 Uhr (Einlass 19 Uhr) fällt der Startschuss für das Kostümfest im Schloß Borbeck, das die Bösen Borbecker Buben veranstalten.

Die Karnevalsgesellschaft Hahnekopp aus Frohnausen lässt es ab 20 Uhr auf ihrer Prunksitzung richtig krachen. Zünftig gefeiert wird im Pfarrsaal von St. Elisabeth, Kölner Straße 41.

Sonntag, 15. Februar

Nach der Gala für die „Großen“ richtet die Borbecker Karnevalsgesellschaft „klein aff“ einen Tag später ihren Kinderkarneval in der Dampfe aus. Beginn ist um 16 Uhr.

In Borbeck gehört der Sonntag allein dem Narren-Nachwuchs. Um 13 Uhr treffen sich die Teilnehmer des KiKaBo-Zuges am Höltingplatz. Von dort geht es gegen 13.30 Uhr in Richtung Dubois-Arena, wo die Mädchen und Jungen ein buntes Programm erwartet.

Montag, 16. Februar

Einige Vereine und Gruppen aus dem Essener Norden nehmen am Karnevalszug des Festkomitees Essener Karneval („Dat allet is Essen“) teil, der sich um 13.11 Uhr an der Gruga in Bewegung setzen wird.

Vom großen Umzug führt der Weg der Bösen Borbecker Buben fast direkt ins Schloß Borbeck. Um 18 Uhr öffnen sich die Tore, um 20.11 Uhr beginnt der Senatorenball.

Wer will, kann auch in der Dampfe den närrischen Feiertag ausklingen lassen (Einlass ab 17.30 Uhr).