Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Bildung

Nachhilfe für Berufskollegs

20.09.2012 | 06:00 Uhr
Nachhilfe für Berufskollegs
Im gesamten Ausbildungssystem, vor allem bei den Berufskollegs besteht Handlungsbedarf. Foto: Jakob Studnar

Essen.   Vor allem große Ausbildungsbetriebe verlassen sich oft nicht mehr auf deren Qualität. Im gesamten Bildungssystem besteht Handlungsbedarf. Mit "Dr Azubi" haben Azubis nun einen Ansprechpartner, an den sie sich mit ihren fragen wenden können.

„Dr. Azubi“ – so nennt der Deutsche Gewerkschaftsbund seinen virtuellen Ratgeber, an den sich Auszubildende mit Fragen und Nöten wenden können. Und eine neue Umfrage unter knapp 3200 Lehrlingen in NRW – rund 400 davon aus Essen – legt nahe, dass es tatsächlich einiges zu heilen gibt im Ausbildungssystem. Insbesondere bei den Berufskollegs sieht man Handlungsbedarf.

„Die Ausstattung ist miserabel und das korreliert mit der Ausbildungsqualität“, sagt Yvonne Fischer, Jugendbildungsreferentin beim DGB in Essen, mit Blick auf die Ergebnisse des „Ausbildungsreports“. Nur 44 Prozent der Befragten fühlen sich durch die Schule „gut“ oder „sehr gut“ auf die theoretische Prüfung vorbereitet. Etwa jeder Fünfte hält die Vorbereitung für ausreichend oder mangelhaft.

Fachlehrermangel

Zu den Kritikpunkten zählt die Technik, hier hinke die Ausstattung der Schulen der sich ständig verändernden Arbeitswelt hinterher, so Yvonne Fischer. „Noch entscheidender aber ist die personelle Ausstattung.“ Zwar sind laut Bezirksregierung derzeit alle 680 Lehrerstellen an den neun Essener Berufskolleg s besetzt. Das sei allerdings eine Milchmädchenrechnung, sagt Sabine Flögel von der Fachgruppe Berufskolleg bei der örtlichen Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). „Die Gesamtzahl an Lehrern mag vorhanden sein, aber in bestimmten Fächern mangelt es, vor allem im technischen Bereich.“

Dass der „zweite Ausbildungsort Berufsschule massiv abgewertet wird“, wie DGB-Expertin Fischer bilanziert, spüren auch die Ausbildungsbetriebe. Ihnen kann nicht gefallen, dass ihre Schützlinge in der Schule mitunter nur unzureichend gerüstet werden für die theoretischen Prüfungen. Diejenigen, die die entsprechenden Mittel haben, steuern gegen. Gerade große Firmen bringen sich an den Berufskollegs massiv ein. Und zur Not wird im eigenen Hause nachgeschult.

Die Zusammenarbeit sei von langjähriger Zusammenarbeit geprägt und werde „kontinuierlich optimiert“, heißt es etwa von der RWE AG. „Sollte die berufsschulische Kenntnisvermittlung Schwachstellen aufweisen, wirkt der Ausbilder darauf ein, diese Defizite zu beheben.“ An einigen Standorten werde der Unterricht in den Betrieb verlegt, „um das vorhandene Know-How der Ausbilder und die aktuellste Technik zu verwenden“.

  1. Seite 1: Nachhilfe für Berufskollegs
    Seite 2: Info: Ausbildungsreport 2012

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Lachen für gute Laune - und die Bäume im Grugapark
Lach-Yoga
Jeden Montag ist an der Orangerie im Grugapark ab sofort Lach-Yoga angesagt: „Hihihi. Hohoho. Hahaha.“ Die Spenden der Teilnehmer fließen komplett in die Wiederaufforstung. Wer die lachende Gruppe beobachtet, schüttelt verdutzt den Kopf oder lacht ganz selbstverständlich mit.
An der Essener Uniklinik mit Kunstblut den Ernstfall proben
Lokales
30 Medizinstudenten spielen bei der Sommerakademie für Notfallmedizin am Uniklinikum Essen realitätsnahe Unfallszenarien durch. Höhepunkt: ein Geiseldrama. Blut fließt, es wird geschrieen und unter Hochdruck operiert. Bei der gestrigen Abschlussübung war auch das SEK dabei.
Stadtwerke Essen führen neuen Tarif ein
Energieversorgung
Der städtisch beherrschte Energieversorger aus Rüttenscheid vereinfacht seine Tarifstruktur: „Essen Gas“ ersetzt „Klaro“. Der Preis bleibt stabil - mindestens bis Mitte nächsten Jahres. Für einige Kunden wird es sogar günstiger.
Hundstage für Tiertrainer
Arbeitsrecht
Seit dem 1. August benötigen Hundetrainer aufgrund einer Neuerung des Tierschutzgesetzes eine Erlaubnis des Ordnungsamtes, um ihre Tätigkeit weiterhin ausüben zu dürfen – viele Betreiber von Hundeschulen bangen nun um ihre Existenz
Groß-Asyl in Essens Süden rückt näher
Flüchtlinge
Essen rechnet mit einem Okay des Landes für das Groß-Asyl. Der Standort Wallneyer Straße ist dabei schon so gut wie ausgeschieden. Alle Signale aus Politik und Verwaltung deuten darauf hin, dass das Heim auf dem ehemaligen Kutel-Gelände entsteht.
Umfrage
Wie bewerten Sie das Umsonst-und-draußen-Stadtfest
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
Auftakt zum Festival
Bildgalerie
Essen original
Proben für die Premiere
Bildgalerie
Theater Freudenhaus.
Lachyoga im Grugapark
Video
Entspannung