Nach A40-Sperrung Richtung Bochum ist die Gegenrichtung dran

Die Sperrung der A40 in Richtung Bochum soll am Mittwochabend wieder aufgehoben werden. Ab Samstag ist dann die Gegenrichtung dran.
Die Sperrung der A40 in Richtung Bochum soll am Mittwochabend wieder aufgehoben werden. Ab Samstag ist dann die Gegenrichtung dran.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Bis Mittwochabend ist die A40 in Essen in Richtung Bochum gesperrt. In der Nacht zu Samstag wird die Autobahn in Richtung Duisburg dicht gemacht.

Essen.. Unser Luftbild (oben) zeigt die derzeit heißeste Baustelle in Essen aus ungewohnter Perspektive: Auf der Nordseite der A40 in Frillendorf ist die Lärmschutzwand abgetragen. Auf der Südseite wird in Fahrtrichtung Bochum der neue, lärmdämmende Asphalt verlegt, zwischen Essen-Huttrop und Gelsenkirchen-Süd ist die Autobahn deshalb gesperrt.

Nach Angaben des Landesbetriebes Straßen NRW liegen die Arbeiten im Zeitplan. „Wir sind optimistisch, dass wir die A40 Mittwoch wieder freigeben können“, sagte Projektleiter Frank Theissing. Die Sperrbaken würden in den Abendstunden abgeräumt.

Freitag richtet Straßen NRW die Baustelle in Fahrtrichtung Duisburg ein. Ab 21 Uhr bleibt noch eine Fahrspur frei, um Mitternacht ist die A40 zwischen Wattenscheid-West und Dreieck Essen-Ost dann dicht und bleibt es bis Freitag, 24. Juli.

Informationen zu den Umleitungen finden Sie hier.