Mutmaßlicher Einbrecher stürzt in Essen aus einem Fenster

Die Polizei Essen ermittelt, nachdem ein mutmaßlicher Einbrecher aus einem Fenster stürzte.
Die Polizei Essen ermittelt, nachdem ein mutmaßlicher Einbrecher aus einem Fenster stürzte.
Foto: Andreas Bartel / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in Essen nach bisherigen Ermittlungen der Polizei aus einem Fenster gestürzt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Essen.. "Person aus dem Fenster gestürzt" – mit dieser Einsatzbeschreibung wurde eine Streifenwagenbesatzung in der Nacht zu Samstag gegen 1 Uhr in die Kapuzinergasse in der Essener Innenstadt geschickt. Doch vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem schwer verletzten Mann (31) wohl um einen Einbrecher handelt, der aus einem Fenster in der ersten Etage gefallen war.

Schwere Stahltür versperrte den Rückweg

Als die Polizisten eintrafen, kümmerte sich bereits ein Notarzt um den 31-Jährigen. Der Mann hatte einen großen Schraubenzieher dabei. Bei ihren Ermittlungen fanden die Polizisten heraus, dass die Eingangstür zu dem Geschäft im betreffenden Haus aufgebrochen worden war. "Offenbar war der 31-Jährige in das Geschäft eingebrochen", so die Polizei.

Blaulicht Im Inneren des Gebäudes war der Mann durch eine Stahltür vom Ladenlokal in den Hausflur gelangt, erklärte die Polizei weiter: "Als diese Stahltür ins Schloss fiel, war dem Einbrecher der Rückweg versperrt." Die Beamten fanden Hebelspuren an Türblatt und Zarge. Diese lassen darauf schließen, dass der 31-Jährige auch mit Gewalt nicht mehr zurück in das Ladenlokal gelangte. Die Polizei vermutet, dass der Mann daraufhin aus dem Flurfenster im ersten Obergeschoss kletterte und herunterstürzte.

Der 31-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden ihm laut Polizei auch Blutproben entnommen, um etwaigen Alkohol- oder Drogenkonsum nachweisen zu können. (we)