Musikalische Reise mit dem Akkordeon

Borbeck..  Ein Akkordeonabend steht am Freitag, 24. April, um 19 Uhr im Schloss Borbeck auf dem Programm. Zu Gast ist der Akkordeonist Krisztián Plágyi. Er entführt die Besucher musikalisch vom Barock über die Romantik, die russische Klassik bis hin zur Moderne. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und Jean-Philipp Rameau ebenso wie von Bruno Mantovani, Michail I. Glinka und Alfred Schnittke.

Krisztián Palágyi, 1991 in Serbien geboren, erhielt mit neun Jahren seinen ersten Unterricht auf einem Tastenakkordeon. Schon wenige Jahre später und nach dem Wechsel zum Knopfakkordeon nahm er an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil, so in Serbien, Kroatien, Polen, Deutschland, Belgien, Luxemburg und Italien und gewann insgesamt 20 erste Preise. Seit 2010 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Edwin Alexander Buchholz.