Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Kollision

Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt

20.07.2012 | 16:09 Uhr
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
Am Nachmittag wurde die Kreuzung für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Foto: Uwe Möller

Essen.   Bei einem Unfall auf der Friedrichstraße ist ein Motorradfahrer aus Essen am Freitag Nachmittag schwer verletzt worden. Der 53-Jährige wollte nach links in die Bundesstraße B 224 einbiegen. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Mercedes. Die vielbefahrene Kreuzung in der Stadtmitte wurde für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Lange Staus waren die Folge.

Ein schwerer Unfall in der Kreuzung Krupp-, Holsterhauser und Friedrichstraße hat am Freitag Nachmittag für massive Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Ein 53-jähriger Motorradfahrer, der auf der Holsterhauser Straße in Richtung Stadtmitte fuhr, wollte nach links in die Friedrichstraße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Mercedes-Dienstwagen, den ein 45-jähriger Duisburger steuerte. Zeugen sagten der Polizei, der Mercedes-Fahrer sei bei "Rot" in die Kreuzung gefahren. Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision vom Motorrad geschleudert und schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von jeweils mehreren tausend Euro.

Für die Dauer der Unfall-Aufnahme musste die Polizei die vielbefahrene Kreuzung, über die im Regelfall auch der Verkehr jenseits der gesperrten Autobahn A 40 geleitet wird, komplett sperren. Es bildeten sich lange Staus in alle Richtungen. Erst zwei Stunden nach dem Unfall entspannte sich die Lage gegen 17 Uhr wieder. (sk)



Kommentare
26.07.2012
20:01
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von rapo | #8

@silverstone: schon dein nickname sagt einiges über dein verkehrsverhalten. Wir befinden uns hier im öffentlichen verkehr und nicht auf einer rennstrecke! du scheinst auch kandidat für eine nachschulung zu sein, da du einige elementare regeln offenbar nicht verstanden hast und dich über das richtige verhalten anderer verkehrsteilnehmer aufregst: "gelb" ist ausdrücklich eine warnphase, dass es gleich "rot" wird und gebremst werden muss; du gehörst sicher, wie wahrscheinlich auch der sicher furchtbar wichtige und eilige benz-dienstwagen-lenker zu denen, die glauben, da solle man noch mal eben richtig gas geben und genau damit solche unfälle wie diesen, den ich selbst gesehen habe, wenigstens billigend in kauf nehmen. zumindest spricht genau so ein denken aus de, wenn du dich tatsächlich auch so verhältst gemeingefährlichen äußerung "kann alles mal passieren". selten so eine ignorante und menschenverachtende äußerung gehört, und dann noch von einer figur, die ANDERE egoistenarschloch nenn

23.07.2012
13:24
@ AK1185
von totti0405 | #7

Es gibt keine "vorgeschriebene Mindest-Fahrgeschwindigkeit" für Autobahnen!!!

Mit "Mindestgeschwindigkeit" meinte ich die kurz gefasst die Regel (die eigtl allen bekannt sein müsste), dass Autobahnen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden dürfen, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt.

Nochmal: Verkehrsregeln sind international! Oder was bedeutet "rote Ampel" oder "STOP" oder "Halteverbot" oder ein rundes Schild mit einer "100" drin im Ausland? Ein "Ausland ohne Verkehrsregeln" (wie von silverstone behauptet) existiert nicht!

Und was hat nun die unterschiedliche Regenmenge in verschiedenen Ländern mit den Verkehrsregeln zu tun??

23.07.2012
13:04
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von AK1185 | #6

Totti, Sie sind ja auch ein cleveres Kerlchen.

Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen = 80km/h, nicht 60 (das wär ja noch schöner...)

und selbstredend gibt es Länder, in denen bedeutend andere Verkehrsregeln gelten! Und vor allem: Viel weniger Regeln! Schon mal in den USA gewesen?? Offenbar nicht, dann wüssten Sie das. Und ich muss dazu sagen: Ich bin noch nirgendwo so entspannt Auto gefahren, wie dort....hier denkt doch jeder nur an sich und seine Vorfahrt.

22.07.2012
20:01
@ silverstone
von totti0405 | #5

Bitte was? Kann alles mal passieren? Also manchmal kann man nicht glauben, was man hier liest.

Sie haben da einige Dinge gänzlich und grundsätzlich falsch verstanden, silverstone! Hier mal zur Erklärung:

1. Die Gelbphasen jeder Ampel sind dazu da, um zu bremsen (und NICHT um nochmal richtig Gas zu geben und noch gerade so bei hellrot oder rot über die Kreuzung zu brettern!)

2. Die Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen beträgt 60 km/h. Darüber hinaus gibt es kein vorgeschriebenes "Mindesttempo", auch wenn Sie sich das vielleicht wünschen.

3. Was Sie mit der zweispurigen Straße und dem Gegenverkehr meinen, ist mir schleierhaft.

4. Im Ausland gelten dieselben Regeln wie in Deutschland. Welch Überraschung, Verkehrsregeln sind international.

Ich empfehle Ihnen zu Ihrem eigenen Schutze (aber vor allem zum Schutze Ihrer Mitverkehrsteilnehmer) dringend eine Nachschulung sowie eine Fahrtauglichkeitsprüfung!

22.07.2012
16:53
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von derM | #4

Da war wohl die eingebaute Vorfahrt des Mercedes defekt. Also muss Mercedes noch mehr Fahrhilfen für die schlechtesten Autofahrer der Welt entwickeln.
Gute Besserung dem Motorradfahrer!

22.07.2012
14:50
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von silverstone | #3

Kann alles mal passieren.Erschreckend ist es jedoch das viele bewußt voll auf die Brmese latschen bei Gelb.Bewußt Unfälle provozieren.Angereiht an "mit 50kmh auf die Autobahn" und Spurwechsel ohne zu blinken und weiter zu abbiegen und entgegenkommenden der auch in die zweispurige Strasse will,abzudrängen und mit Fäusten zu drohen und zu hupen.Der Alltägliche Wahnsinn aif Deutschen Strassen.

Wie kann es sein das im Ausland alles ohne "Regeln" klappt? und da sind meistens mehr Autos unterwegs in den Städten!

Weil der Deutsche ein Egoistenarschloch ist! deßhalb!!!

22.07.2012
00:14
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von HalloAusDemPott | #2

Für manche Zeitgenossen sind die Ampelfarben reine Makulatur und riskieren damit bewusst das Leben anderer.

Leider sieht man dies tagtäglich.

2 Antworten
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von An77 | #2-1

Volle Zustimmung!!!

Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von totti0405 | #2-2

Dito!

20.07.2012
20:19
Motorradfahrer bei Unfall auf der B 224 in Essen schwer verletzt
von Finnjet | #1

An der Ampel standen bestimmt auch andere Fahrzeuge und damit gibt es wohl reichlich Zeugen. Vielleicht ist auf der Benzfahrer die Kruppstraße mit 90 Sachen hochgerast, um die 12 Sekunden lange Grünphase noch zu erreichen. Gute Besserung dem Biker und dem möglicherweise schuldigen Autofahrer ein angemessenes Urteil.

Aus dem Ressort
Alle vier Essener Burger-King-Filalen sind geschlossen
Fast Food
Die Burger King-Restaurants an der Gladbecker, Kettwiger, Aktien- und Hans Böckler-Straße sind seit Sonntag dicht. Verdutzte Kunden stehen vor verschlossenen Türen. Ein Aushang des Betreibers, dem am Dienstag der Vertrag gekündigt worden war, versucht sich etwas unbeholfen in Optimismus.
Essener hat schon 289 Mal sein Blut beim DRK gespendet
Blutspende
Wolf Tiemeier aus Essen-Holsterhausen hat seit seinem 18. Lebensjahr 289 Mal Blut und Blutbestandteile beim DRK gespendet. Damit ist er in der Stadt Rekordhalter. Die Spenden gehören für den 56-Jährigen mittlerweile zum Alltag. „Sie sollten für jeden selbstverständlich sein“, sagt er.
„Kolonnen halbverhungerter Menschen“ zogen durch Essen
KZ-Außenlager
Eine Gedenkstätte und eine Gedenktafel erinnern an die zwei Essener Außenlager des KZ Buchenwald, die vor 70 Jahren errichtet wurden und heute fast vergessen sind. Für eine Ausstellung im Haus der Essener Geschichte zum Thema Zweiter Weltkrieg und Zwangsarbeiter hat die Stadt aber kein Geld.
Acht Verletzte nach schweren Verkehrsunfällen in Essen
Unfall
Zwei schwere Verkehrsunfälle haben am Samstag in Essen die Rettungskräfte auf den Plan gerufen: An der Kreuzung Haedenkampstraße kollidierten gleich mehrere Fahrzeuge, sechs Personen wurden in Krankenhäuser gebracht. Auf der Gelsenkirchener Straße kam es zur Kollision mit einer Straßenbahn.
Essener Weihnachtsmarkt - Ärger über aggressive Bettler
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarktbesucher und Standbetreiber ärgern sich über Obdachlose, Trinker und aggressives Betteln in der Essener City. Die Stadt reagiert mit Platzverweisen. Es gibt aber auch Verständnis für Menschen, die in Not geraten sind. Ein Händler beklagt die „Teilnahmslosigkeit“ von Passanten.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga