Metzelder in Borbeck, OB-Wahlkampf nimmt Fahrt auf

Christoph Metzelder.
Christoph Metzelder.
Foto: imago/Lumma Foto
Was wir bereits wissen
Am Wochenende trafen sich zwei der Essener OB-Kandidaten beim Fußball und hatten Spaß. Ein Bekannter Fußballer besuchte Essen.

Essen.. Der Essener Oberbürgermeister-Wahlkampf für den Entscheid am 13. September nimmt langsam Fahrt auf. Am Wochenende trafen sich CDU-Kandidat Thomas Kufen und Jürgen Lukat, Kandidat „Der Partei“, beim Spiel des FC Kray und posierten gemeinsam für ein Foto. Eine neue Koalition, wie man dem Lächeln der Kontrahenten entnehmen darf? Der launige Kufen zeigte Stadtmitarbeiter Lukat frech Hasenohren. „In Sachen Humor scheint Kufen aufzuholen“, kommentierte Lukat und meldete mit Blick auf das perfekt auf seinen Fan-Körper zugeschnittene Fußballtrikot: „Zum Glück habe ich die besseren Fettreserven.“

Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder besuchte seine zweite Heimat Essen und schaute im Don-Bosco-Club in Borbeck vorbei. Dort unterstützt er mit einer Stiftung das 2008 gestartete Projekt „Immersatt“. Nach der Schule gibt es für die Mädchen und Jungen ein warmes Mittagessen. Sie werden bei ihren Hausaufgaben unterstützt und erhalten anschließend Abendessen. Alexander Drusio, Geschäftsführer vom Essener Unternehmen „Dr. med Christine Schrammek Kosmetik“ überreichte zudem einen Scheck über 2500 Euro für die Projektarbeit. „Schrammek Kosmetik“ unterstützt lokale Aktionen in der Stadt.

Professor Dr. Heinz Kroehl wurde aufgrund seines wissenschaftlichen, kulturellen und sozialpolitischen Engagements mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse ausgezeichnet. 20 Jahre, bis zu seiner Emeritierung, lehrte Wissenschaftler Kroehl an der Uni Duisburg-Essen Kommunikationstheorie- und –design. Dabei hatte er stets die Verbindung zur Öffentlichkeit und der Wirtschaft gesucht.