Messe Essen soll eine neue Adresse bekommen

Eine modernes Gesicht und ein internationaler Auftritt benötigen eine repräsentativere Adresse, findet die Bezirkspolitik.
Eine modernes Gesicht und ein internationaler Auftritt benötigen eine repräsentativere Adresse, findet die Bezirkspolitik.
Foto: Socrates Tassos
Was wir bereits wissen
Messeplatz statt Norbertstraße: Die Bezirksvertretung II setzt sich für eine Adressänderung ein. Das hat nicht nur Folgen für die Messe.

Essen-Rüttenscheid..  Wer zur Messe Essen möchte, tippt bislang noch die recht schmucklose Adresse „Norbertstraße 2“ in sein Navigationsgerät ein. Das könnte sich nach dem Willen von CDU, SPD, Grünen und Linken in der Bezirksvertretung II künftig ändern.

Fraktionsübergreifend wollen die Stadtteilpolitiker eine Umwidmung von Teilen des Grugaplatzes in „Messeplatz“ erreichen. Von der Adressänderung betroffen wären Messe, Grugahalle und Atlantic-Congress-Hotel, die sich dann jeweils am Messeplatz 1, 2 und 3 finden würden.

Auch Atlantic-Hotel und Grugahalle bekommen neue Adressen

Der Wunsch einer Adressänderung sei im Zuge des Messeumbaus an die Bezirkspolitik herangetragen worden, erklärt SPD-Fraktionschef Peter Lankes: „Die Messe wird modernisiert und will internationaler auftreten. Da ist eine repräsentativere Adresse hilfreich.“ Nicht zuletzt profitiere auch das benachbarte Hotel, das seit seiner Eröffnung im Jahr 2010 die eher behelfsmäßig Anschrift „Norbertstraße 2a“ im Briefkopf führt. Die Änderung soll mit Eröffnung des modernisierten Messe-Komplexes in Kraft treten.

Ganz abgeschafft wird der Grugaplatz aber wohl nicht: Schließlich zieht sich die Adresse bis auf die gegenüberliegende Seite neben der Alfredstraße, wo unter anderem Energiedienstleister Ista noch an der Adresse Grugaplatz 2 ansässig ist. Laut Peter Lankes soll dieser Teil des Grugaplatzes auch künftig bestehen bleiben.