Maskierte und bewaffnete Räuber überfallen Spielhalle in Essen

Was wir bereits wissen
Drei maskierte Räuber haben am Mittwoch eine Spielhalle in Essen-Huttrop überfallen. Ein Täter bedrohte mit einer Schusswaffe Kunden und Angestellte.

Essen.. Eine bewaffnete Bande hat am Mittwochmorgen eine Spielhalle in Essen-Huttrop überfallen. Gegen 6.35 Uhr betraten die drei Täter, die maskiert waren, die Räumlichkeiten an der Steeler Straße.

Zunächst bedrohten die Räuber zwei männliche Besucher (46 und 60 Jahre) mit einer Schusswaffe und erbeuteten Geld. Dann wendeten sie sich der Mitarbeiterin zu, bedrohten auch die 59-Jährige mit der Waffe und forderten sie auf, die Einnahmen in einen Rucksack zu stecken.

Mit der Beute flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Laut Zeugenaussagen sprachen die Täter vermutlich mit einem Akzent und waren unter 30 Jahre alt. Der Mann, der die Waffe trug, war circa 1,75 Meter groß. Er war bekleidet mit einer blauen Jacke und einer rote Skimaske mit ausgeschnittener Augenpartie.

Ein weiterer Täter war circa 1,85 Meter groß. Er trug eine schwarze Daunenjacke, eine schwarze Skimaske mit ausgeschnittener Augenpartie und einen schwarzen Rucksack. Der dritte Räuber war ebenfalls circa 1,75 Meter groß. Auch er hatte sich eine schwarze Skimaske über den Kopf gezogen, nur seine Augen waren zu sehen.

Das Kriminalkommissariat 31 der Polizei Essen ermittelt in diesem Fall und bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 0201-8290).