Linienbus und Auto knallen in Essen-Borbeck zusammen

Die Polizei Essen sucht Zeugen für einen Unfall
Die Polizei Essen sucht Zeugen für einen Unfall
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Auf einer Kreuzung in Essen-Borbeck sind am Montagmorgen ein Evag-Bus und ein Auto zusammengeprallt. Beide Fahrer gaben an, bei Grünlicht auf die Kreuzung gefahren zu sein. Diese Aussagen seien fragwürdig, sagt die Polizei, und sucht nun nach Zeugen, die in dem Bus saßen.

Essen.. Ein Evag-Bus der Linie 185 und ein Auto sind am Montagmorgen um kurz vor 7 Uhr in Essen-Borbeck zusammengeprallt. Beide Fahrzeugführer gaben an, dass sie in den Kreuzungsbereich an der Schloßstraße, Fürstäbtissinstraße und Johann-Kruse-Straße eingefahren seien, als die Ampel Grünlicht zeigte.

Der 37-jährige Busfahrer und seine Fahrgäste sowie die 32-jährige Autofahrerin und ein circa einjähriges Kleinkind, das mit in dem Wagen saß, blieben bei dem Unfall unverletzt.

„Fragwürdig sind die identischen Aussagen der beiden Fahrzeugführer“, teilte die Polizei mit: „Da sich die Aussagen vermutlich widersprechen“ bitten die Ermittler insbesondere die Fahrgäste in dem Bus, sich bei der Polizei zu melden. „Ihre Aussagen könnten dazu beitragen, die Schuldfrage dieses Unfalls zu klären“, so die Polizei Essen.

Hinweise nehmen die Essener Polizisten unter der Rufnummer 0201- 8290 entgegen.