Lesart-Debatte über digitalisierte Gesellschaft

Kaum ein Thema polarisiert derzeit so sehr wie der Umgang mit unseren persönlichen Daten. Ob die Vorratsdatenspeicherung, das Ausspionieren von Handys oder die Frage, wie man mit dem Whistleblower Edward Snowden umgehen sollte – die Republik ist gespalten. In der nächsten Lesart am Dienstag, 23. Juni, 20 Uhr, im Café Central des Grillo-Theaters diskutieren der ehemalige Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, die Journalistin und Autorin Eva C. Schweitzer und die Internet-Expertin Vera Linß vom Deutschlandradio Kultur unter dem Titel „Schattenkrieger und Datenräuber – Wege in die Transparenzgesellschaft“ zwei Sachbuchneuerscheinungen: Schaars „Das digitale Wir. Unser Weg in die transparente Gesellschaft“ und Schweitzers „Amerikas Schattenkrieger. Wie uns die USA seit Jahrzehnten ausspionieren und manipulieren“.