Das aktuelle Wetter Essen 27°C
Messe

Leitmesse „Reifen“ zieht von Essen nach Frankfurt

26.03.2016 | 11:00 Uhr
Leitmesse „Reifen“ zieht von Essen nach Frankfurt
Die Reifen-Messe zieht von Essen nach Frankfurt am Main.Foto: Dirk Bauer

Essen.   Eine deutlich kleinere Messe für gebrauchte Maschinen „ReTEC“ kommt ab 2018 als Ersatz. Reifen-Messe bringt Essen künftig nur noch Lizenzgebühr.

Die Messe Essen sieht entgegen der bisherigen Planungen keine Chance mehr, die Weltleitmesse „Reifen“ auch künftig in den eigenen Hallen zu veranstalten. Ab 2018 soll die im Jahr 1960 in Essen gegründete Traditionsmesse daher dauerhaft an die „Automechanika“ in Frankfurt/Main gekoppelt werden und dort auch stattfinden.

Mit der Entscheidung hat die Messe Essen den Kampf mit dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) faktisch beigelegt. Dieser war jahrzehntelang Partner der Messe Essen, hatte sich nach dem verlorenen Bürgerentscheid um die Hallen-Erweiterung im Januar 2014 aber für die Messe Köln als neuen Partner entschieden. Zwar blieb der Name „Reifen“ im Besitz der Messe Essen, doch zogen vor allem die großen Reifenhersteller mit dem BRV nach Köln. Essens Messe-Chef Oliver P. Kuhrt fehlte somit eine ausreichende Zahl an Ausstellern, um eine Konkurrenz-Messe aufzuziehen. Im Geleitzug der Automechanika, eine Messe für Autoteile und Werkstattausrüstung, habe die Reifen eine gute Zukunft und bringe der Messegesellschaft Gewinne statt drohender Verluste.

Schlechte Nachricht für das Essener Hotelgewerbe

Der Weggang der Leitmesse „Reifen“ zur Automechanika nach Frankfurt ist vor allem für das Essener Hotelgewerbe keine gute Nachricht. Die im Zwei-Jahres-Turnus stattfindende Veranstaltung zog zuletzt fast 700 Aussteller mit ihren Stand-Besatzungen plus 20.000 Besucher aus aller Welt in die Stadt. Zum letzten Mal wird dies vom 24. bis 27. Mai 2016 der Fall sein, danach zieht die Branche unter neuem Namen „TireCologne“ nach Köln. Immerhin gibt es in Essen Ersatz, allerdings auf zunächst niedrigerem Niveau: „Ab 2018 können wir die Messe ReTEC begrüßen“, sagt Messe-Chef Oliver P. Kuhrt. Sie soll auf Dauer den freiwerdenden „Reifen“-Termin Ende Mai in den Essener Hallen belegen, wobei sie im Wechsel in Essen (gerade Jahre) und in Augsburg (ungerade) aufschlagen wird.

Die ReTEC ist eine internationale Messe für gebrauchte Technik und Maschinen, die etwa von Unternehmen in Entwicklungsländern stark nachgefragt würden. Interessant seien für die dortigen Märkte oft nicht teure High-End-Produkte, sondern robuste, ausgereifte und preiswerte Technik, die auch unter schwierigen Bedingungen funktioniere. Was für den Laien ein wenig nach „Reste-Rampe“ und Maschinen-Flohmarkt klingen mag, ist für Kuhrt „ein Messeformat mit langfristigen Wachstumschancen“. Der Essener Messe-Chef zeigte sich erfreut, „eine Fachmesse mit internationaler Strahlkraft, die den exzellenten Ruf unseres Messe-Standorts unterstreicht“ gewonnen zu haben. Mit derzeit rund 300 Ausstellern und 5000 Besuchern ist die ReTEC allerdings recht klein und kann den Verlust der „Reifen“ auch quantitativ zunächst nur abmildern, aber keinesfalls ersetzen.

Essen verliert eine Leitmesse

Für die Messe Essen sei der Neubeginn der „Reifen“ im Schlepptau der Automechanika finanziell kein schlechtes Geschäft, unterstreicht Kuhrt. Die Frankfurter Veranstaltung zieht fast 140.000 Besucher, parallel laufen in 14 Welt-Metropolen kleinere Tochter-Messen, wo die „Reifen“ künftig dann ebenfalls präsent ist. Für die Essener Messegesellschaft ergäben sich so gesicherte Lizenzgebühren. Aber auch die verbliebenen Aussteller der „Reifen“ profitierten: „Sie erreichen am neuen Standort in Frankfurt nochmals mehr Besucher, darunter die internationalen Entscheider aus Industrie, Werkstatt und Handel“, so Kuhrt. Die Branche sei ohnehin im Umbruch, Reifenverkauf werde immer öfter mit dem entsprechenden Service kombiniert. Auch das spreche für die Einbettung der „Reifen“ in den größeren Zusammenhang der Automechanika. Als „ideale Ergänzung“ sieht auch Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, den Anschluss der „Reifen“: „Wir bieten der Industrie gemeinsame Termine und bündeln für den Handel und den Werkstattbereich sämtliches Know-how und alle Leistungen.“

Aber wie man es auch dreht und wendet: Essen verliert eine große Leitmesse, die über Jahrzehnte mit viel Erfolg am Standort beheimatet war.

Kommentare
27.03.2016
22:23
Leitmesse „Reifen“ zieht von Essen nach Frankfurt
von Oberinspektor | #8

Habe ich das richtig gelesen? Die "Reifenmesse zieht von Essen nach Köln? Das ist der Anfang vom Weltuntergang. Gut das wir in NRW keine anderen...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Hochhaus-Renaissance
Bildgalerie
Sanierungen
Besuch im Frischeparadies
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Brand über dem Café Ruhrblick
Bildgalerie
Feuerwehr
Gast im Müllheizkraftwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
article
11682575
Leitmesse „Reifen“ zieht von Essen nach Frankfurt
Leitmesse „Reifen“ zieht von Essen nach Frankfurt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/leitmesse-reifen-zieht-von-essen-nach-frankfurt-id11682575.html
2016-03-26 11:00
Messe Essen,
Essen