KSV 70/86 mit Remis gegen TuS Lintorf

Heimspieltag in Bredeney: Statt in der THG-Halle, die wegen des Indoor-Cups vergeben war, empfingen die KSV-Handballer ihre Gegner im Bredeneyer Goethegymnasium. Das Verbandsliga-Team von Trainer Tim Westheider spielte gegen TuS Lintorf 31:31 (19:15). Max Seidel und Marc Bing standen aus gesundheitlichen Gründen nicht im Kader. Nach der klaren Pausenführung kamen die Gäste heran, verteidigten noch offensiver und setzten den KSV unter Druck - Ballverluste waren die Folge, Lintorf war wieder im Spiel. KSV-Spieler Christian Röckmann: „Im Training müssen wir weiter hart arbeiten und diese Fehler abstellen. Am Samstag empfangen wir Überruhr - da wollen wir uns für das Hinspiel revanchieren.“ Der KSV-Landesligist gewann gegen TuRA Altendorf 31:30 (19:15) und verschafft sich Abstand zum Tabellenkeller. KSV II musste die letzten Kraftreserven mobilisieren - weiterer Garant für den Sieg war die starke Leistung von Torwart Sven Eumann.