Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Essen

Kritik und Lob für die EBE

18.01.2013 | 00:11 Uhr
Kritik und Lob für die EBE

Ich finde, die Hauptstraßen sind alle gut geräumt und man sieht überall die Winterdienst-Fahrzeuge der EBE. Daumen hoch, da kann sich mancher Bürger eine Scheibe von abschneiden, denn viele Gehwege sind schlecht oder gar nicht von Schnee und Eis befreit.

Seit 40 Jahren wohne ich in Essen-Steele im Schäpenkamp. Diese Straße befindet sich am Hang, ist kurvig und hat ein nicht unerhebliches Gefälle. 39 Jahre lang wurde sie nach Streuplan B von Eis und Schnee befreit. In diesem Jahr jedoch ist sie aus unerfindlichen Gründen aus dem Streuplan gekippt worden. Warum dies so ist, konnte mir die EBE nicht beantworten.

Die Kriterien haben sich nicht verändert, im Gegenteil: da sich am Ende der Straße ein Seniorenzentrum befindet, wird diese Straße außer von den Anwohnern auch reichlich von Besuchern oder eventuellen Krankenfahrzeugen genutzt.

Da die Steeler Bergstraße (Parallelstraße) nach Plan A gestreut wird, wäre es ein leichtes, den Schäpenkamp auf der Hin- oder Rücktour einzubeziehen und eventuellen Unfällen vorzubeugen. Aber auch das geschieht nicht.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?

Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?

 
Aus dem Ressort
2000 Untote nehmen beim Zombiewalk die Essener City ein
Halloween
2000 Teilnehmer aus Deutschland, Belgien und Holland werden am Freitag zum Zombiewalk in der Essener Innenstadt erwartet. Die Grusel-Veranstaltung findet zum achten Mal statt und ist mittlerweile eine der größten bundesweit. Dabei gibt es beim Erschrecken klare Regeln.
Schalke-Jungprofi kracht mit 564-PS-Benz in Lamborghini
Schalke
Schalke-Profi Donis Avdijaj war mit seinem getunten Mercedes in Altenessen in einen Unfall verwickelt – laut Polizei möglicherweise bei einem Autorennen. „Nicht amüsiert“ ist Manager Horst Heldt über den Unfall des 18-Jährigen, der die Knappen für 49 Millionen Euro verlassen dürfte.
Essener Weihnachtsbaum gefällt - Spender vergießt Tränen
Weihnachten
Renate und Heribert Jurkat aus Borbeck haben sich von der Nordmanntanne verabschiedet, die sie einst gepflanzt haben. Am Mittwoch wurde sie gefällt. Der 18-Meter-Baum wurde auf dem Willy-Brandt-Platz aufgestellt und wird mit 20.000 Lichtern dekoriert. Er steht am Eingang zum Weihnachtsmarkt
„Lieb“ aussehender Räuber überfällt Kiosk in Essen
Polizei
Ein etwa 18-Jähriger hat in Essen-Frohnhausen einen Kiosk-Mitarbeiter angegriffen und dabei mit einem Küchenmesser leicht verletzt. Das Opfer beschrieb später das Aussehen des Unbekannten als „lieb“. Die Polizei sucht nun nach Zeugen oder Hinweisen zu dem Täter.
Zwillingsbruder eines 2,07-Meter-Mannes misst 1,86 Meter
Körpergrößen
Der in Borbeck aufgewachsene Kochlehrling Marcel Much hat in der Schule unter den Hänseleien gelitten. Heute steht der 19-Jährige buchstäblich darüber. Kopfbälle sind die Spezialität des Fußballers. Kurios: Sein Zwillingsbruder stellt das Wachstum bei 1,86 Meter ein.