Kripo Essen, 20 Folgen

Steele..  Von 1974 bis 1980 ermittelte Kommissar Haferkamp in 20 Tatort-Folgen für die Kripo Essen. Er ist Anfang 50, geprägt von den Jahren des Krieges und der Nachkriegszeit. Der 2007 verstorbene Hansjörg Felmy mimt dabei einen Charakter, mit dem sich viele Zuschauer identifizieren können, weil er oft auch menschliche Schwächen zeigt.

Einzigartig unter den Tatort-Ermittlern ist Haferkamps Verhältnis zu seiner geschiedenen Frau Ingrid (Karin Eickelbaum), die ihm oft bei seinen Ermittlungen hilft, obwohl sein Beruf der Grund ihrer Scheidung gewesen ist.

Assistent Willi Kreutzer (Willy Semmelrogge) muss nur ein einziges Mal einen Fall alleine lösen: als Urlaubsvertretung. Im letzten Jahr der Haferkamp-Folgen (1980) ist daher Kommissar Paul Enders (Jörg Hube) für einen Fall der Chef-Ermittler mit Kreutzer als Assistent, gehört als Tatort-Kommissar aber in die Gruppe der „Eintagsfliegen“.

Alte Filme aus Essen gab es dieser Tage auch anderorts zu bewundern. Das Steeler Archiv veranstaltete seinen ersten offiziellen Filmabend in den Räumen der Turnvereinigung Steele am Ruhrbruchshof. „Die Resonanz war schon enorm“, freute sich Heimatforscher Hepprich über rund 100 Besucher. „Schon deshalb wird dies nicht unser letzter Filmabend gewesen sein.“