Das aktuelle Wetter Essen 12°C
NRZ-Aktion

Kostenloses Verkehrssicherheitstraining für Senioren startet wieder in Essen

14.09.2012 | 18:34 Uhr
Kostenloses Verkehrssicherheitstraining für Senioren startet wieder in Essen
Foto: Alexandra Umbach

Essen.   NRZ und Polizei laden ältere Mitbürger ein, sich über Gefahren im Straßenverkehr zu informieren. Dazu bekommen sie ein "Rund-Um-Paket" mit Abholung per Bus, Kaffee und Kuchen, Puppentheater und Betreuung durch die Polizei. Die Veranstaltung lockte im letzten Jahr etwa 70.000 Senioren an.

Es gibt wenige Angebote, die es schaffen, über 40 Jahre lang beliebt zu bleiben: Der NRZ-Aktion „Freie Fahrt für Senioren“ ist das mit der Unterstützung der Polizei gelungen – und sie startet am 13. September wieder mit dem Anliegen, Seniorinnen und Senioren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu trainieren . In den vergangenen vier Jahrzehnten haben über 68.000 ältere Mitbürger begeistert daran teilgenommen. Auch in diesem Jahr wird die zweitägige NRZ-Aktion kostenlos am 23. und 24. Oktober angeboten. Mit dabei sind unsere Kooperationspartner: die Essener Verkehrs AG, die Verkehrswacht und natürlich die Polizei Essen.

Die Rundfahrten beginnen jeweils um 13 Uhr. Es ist vorgesehen, dass die Busse die Seniorinnen und Senioren aus den Stadtteilen abholen. Erfahrene Polizeibeamte begleiten die Fahrt. An Unfallbrennpunkten werden den Teilnehmern Tipps und Hinweise gegeben.

Wer teilnehmen möchte, kann an den folgenden Haltestellen zusteigen:

Dienstag, 23. Oktober: Bus 1: Heisingen Kirche, Fahrtrichtung Stadtwald; Bus 2: Haarzopf Steinbach Grund, Fahrtrichtung Flughafen; Bus 3: Frohnhausen, Rüdesheimer Platz, Fahrtrichtung Klinikum.

Mittwoch, 24. Oktober: Bus 1: Bergerhausen, Weserstraße, Am Krausen Bäumchen; Bus 2: Altenessen, Mallinckrodtplatz; Bus 3: Werden Markt, Fahrtrichtung Brücke.

Gustav und Lisbeth sorgen für Witz und Humor

Nach der Ankunft am Schloss Borbeck beginnt die Veranstaltung um 14 Uhr. Die Senioren werden dort bei Kaffee und Kuchen begrüßt. Anschließend regen Gustav und Lisbeth von der Puppenbühne mit Witz und Humor zum Nachdenken an. Die Rückfahrt zu den jeweiligen Abfahrtsorten ist für 16 Uhr vorgesehen.

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Zu diesem Zweck hat die Polizei ab kommenden Montag, 17. September, bis Freitag, 21. September, eine Hotline geschaltet. Anmeldungen werden in der Zeit von 9 bis 11 Uhr entgegengenommen unter 829-4133. Bei Abwesenheit des Beamten meldet sich ein Anrufbeantworter. Geben Sie bitte deutlich Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an. Einen Rückruf gibt’s dann so schnell wie möglich.

NRZ Stadtredaktion Essen



Kommentare
Aus dem Ressort
Essens höchster Kirchturm steht in Kray
Vermessung
Das Rätsel, ob nun der Kirchturm von St. Hubertus in Bergerhausen oder St. Barbara im Stadtteil Kray höher in den Himmel ragt, ist gelöst. Angehende Vermessungstechniker haben den jahrelangen Disput nun ein für alle Mal beendet. Auch der Brandschaden an der St. Hubertus-Kirche ändert an dem Ergebnis...
Theaterpassage wird für Gastro-Kette Okinii umgebaut
Restaurant
Ein japanisches Szene-Lokal der Restaurant-Kette Okinii zieht ins Einkaufszentrum am Hirschlandplatz. Es soll der Theaterpassage den erhofften Besucher-Zuwachs bringen. Ein weiterer Mieter mit langer Tradition verlässt dagegen die Passage, in der auch ein Vapiano-Restaurant untergebracht ist.
Zeuge und Bahn-Security fangen Dieb im Hauptbahnhof Essen
Diebstahl
Ein Zeuge und ein Mitarbeiter der Bahn-Security haben im Essener Hauptbahnhof einen 35-jährigen Handtaschen-Dieb gefasst. Der Täter hatte zuvor einer 45-jährigen Frau die Handtasche gestohlen. Die Bundespolizei nahm den Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde, fest.
Bürger in Essen sind zum Laubkehren verpflichtet
Stadtreinigung
Entsorgungsbetriebe und Stadtwerke stellen kostenfrei Säcke zur Verfügung. Pro Haushalt gibt’s drei bis fünf Säcke. 150 000 der weißen Beutel hat die Ebe vorrätig. Erfahrungsgemäß sind die Säcke schnell vergriffen. Blättermenge diesmal wohl etwas geringer - „Ela“ hat schon einiges abgeräumt
102-Jährige übt für Tanzwettbewerb eines Seniorenstifts
Späte Stars
Mit einem Filmkalender machten die Contilia-Seniorenstifte zu Jahresbeginn weltweit Furore. Nun starten sie mit ihren Bewohnern ein Tanzprojekt, das sich an TV-Formate wie Let’s Dance anlehnt. Da tanzt die 102-Jährige mit einem 25-Jährigen. Der Contest wird sogar im GOP-Theater über die Bühne gehen.
Umfrage
Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

So haben unsere Leser abgestimmt

Da schaue ich ganz sicher mal vorbei.
20%
Die Idee klingt gut. Ich bin gespannt.
19%
Ich bin eher skeptisch, dass das in der Passage funktioniert.
6%
Okinii ist für mich kein Grund, die Theaterpassage zu besuchen.
55%
421 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos