Kooperation für stressfreien Unterricht

Bergerhausen..  Ein Sommerfest der Generationen feierte die Assnide-Privatschule in Bergerhausen. Gleichzeitig wurde die Gelegenheit genutzt, um die Schüler über die gesundheitlichen Folgen von Tabak- und Alkoholkonsum aufzuklären. So konnten Raucher bei einer CO-Messung in der Schule testen, ob sie noch genug Puste haben. Darüber hinaus informierten Mitarbeiter der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK-VBU) die Schüler über die Schäden, die regelmäßiger Nikotin-Konsum im Körper anrichtet.

Eine abschreckende Erfahrung für die Mädchen und Jungen bot auch die Rauschbrille. Mit den Spezialgläsern lassen sich verschiedene Promillewerte simulieren. Wer die Brille aufsetzte, konnte erleben, wie der Konsum von Alkohol das Sehen verändert. Tunnelblick, eingeschränkte Rundumsicht, Doppelbilder, Fehleinschätzungen für Nähe und Entfernungen wurden mit Hilfe der Brille für die Schüler erfahrbar.

Auch in Zukunft wollen Krankenkasse und Privatschule vor Ort zusammenarbeiten. So wurde das Sommerfest auch für den Abschluss eines Kooperationsvertrags genutzt. Im Mittelpunkt steht dann das Thema stressfreier Unterricht. Erreicht werden soll dieses Ziel unter anderem durch diverse Entspannungsangebote. Davon sollen Schüler, Lehrer und Eltern gleichermaßen profitieren.