Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Uni-Allianz

Kooperation der Universitäten im Revier klappt nur theoretisch

09.11.2012 | 16:00 Uhr
Kooperation der Universitäten im Revier klappt nur theoretisch
Oft ist es ein langer Weg bis in die Hörsäle.Foto: Stephan Eickershoff

Essen/Bochum.  Die Hochschulen Dortmund, Bochum und Duisburg-Essen kooperieren. So soll gleichzeitiges Studieren an verschiedenen Standorten möglich sein. Allerdings nur theoretisch. Ein Erfahrungsbericht zeigt: In der Praxis hakt es oft noch.

Optimistisch sitze ich im Studi-Sekretariat der Ruhr-Uni Bochum (RUB). Ich habe mich entschlossen, etwas zu wagen, was an den Ruhrgebiets-Unis möglich ist, aber nur wenig genutzt wird: einen sogenannten Spagat-Master. Ein Zwei-Fach-Masterstudium, dessen Fächer an zwei verschiedenen Unis im Ruhrgebiet angeboten werden. In meinem Fall: Literatur und Medienpraxis an der Uni Duisburg-Essen (UDE) und „Gender Studies“ an der RUB.

Meinen Stundenplan für das erste Mastersemester habe ich schon fertig, organisatorisch ist alles kein Problem. Bisher. Denke ich.

„Was Sie sich da vorstellen, geht überhaupt nicht“

Doch die Sekretariatsmitarbeiterin sagt zu mir: „Was Sie sich da vorstellen, geht überhaupt nicht.“ Ich erkläre verdutzt, dass ich überhaupt erst auf meine Idee kam, weil die Studienberatung in Essen mich ausdrücklich auf diese Möglichkeit hingewiesen hat.

Fern-Uni Hagen
Fernstudium ist kein Monopol der Hagener Hochschule mehr

Das Fernstudium der Hochschule Hagen als Alleinstellungsmerkmal bröckelt immer stärker. Auch Präsenzuniversitäten bieten die Ausbildungsvariante etwa durch Online-Kurse an. Beim "Dies Academicus" diskutierten Hochschulexperten neue Trends.

Seit fünf Jahren arbeiten die Revier-Unis Bochum , Dortmund und Duisburg-Essen als Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) zusammen. Das Ziel: Vernetzung und Kooperation. Studenten sollen Angebote miteinander verbinden können.

Aber jetzt: „Es gibt keine Kooperation mit Essen“, sagt die Frau im Sekretariat resolut. Ich frage mich zum Chef durch, der freundlicher ist, aber genauso ratlos. Er rät: „Sprechen Sie zuerst mit den Prüfungsämtern, ob Ihre Leistungen angerechnet werden können. Dann würde ich Sie einschreiben.“

Endlich klappt die Einschreibung

Zwei Tage später: Ich spreche mit der zuständigen Frau vom Prüfungsamt der UDE. Auch sie ist mit dem Fall nicht vertraut, meint aber: „Von mir aus können Sie das so machen. Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.“ Das klingt schon besser, eine schriftliche Zusicherung will sie mir nicht geben.

Zurück in Bochum: Endlich klappt die Einschreibung. Wobei die Studienbescheinigung ein bisschen mager aussieht, weil es technisch offenbar nicht möglich ist, auf mein Zweitfach in Essen zu verweisen. Es vergeht eine weitere Woche, bis ich einen Termin im Essener Sekretariat bekomme, um abermals mein Vorhaben vorzutragen. „Das geht gar nicht“, sagt die Sekretariatsmitarbeiterin. „Mit Bochum haben wir keine entsprechenden Verträge.“

  1. Seite 1: Kooperation der Universitäten im Revier klappt nur theoretisch
    Seite 2: Sie verspricht, sich um den Fall zu kümmern

1 | 2


Kommentare
Aus dem Ressort
Kettwiger Straße in Essen gehört zu Top-20-Einkaufsmeilen
Handel
Die Kettwiger Straße in der Essener Innenstadt ist unter den Top 20 der meistbesuchten Einkaufsmeilen in Deutschland. Nach einer Zählung der BNP Paribas Real Estate bummeltenam 28. Juni von 13 bis 15 Uhr pro Stunde 7104 Besucher über die Einkaufsstraße im Herzen der Stadt.
Essen hofft auf Zuschlag für die neue Sparkassen-Akademie
Stadtplanung
Die Sparkassen-Akademie, das Weiterbildungsinstitut für die NRW-Sparkassen, sucht einen neuen Standort. Die Stadt Essen hält die Fläche der alten VHS für ideal. Bleibt zu hoffen, dass die Entscheider das ähnlich sehen. Essen hat viel Konkurrenz, entschieden wird bis Ende des Jahres.
Nach der Besetzung - Zukunft des Thyssen-Krupp-Hauses unklar
Hausbesetzer
Ohne Gewalt ging die Besetzung des ehemaligen Thyssen-Krupp-Gebäudes an der Frohnhauser Straße am Montagabend zu Ende. 16 Männer und Frauen hatten für mehr Freiräume für Kunst und Soziales demonstriert. Was das Unternehmen mit dem Haus plant, ist noch ungewiss
Vom Gladbecker Geiseldrama zu den Mafiamorden in Duisburg
Telefacts.tv
Thomas Schweres hat in seinem Journalisten-Leben schon einiges mitgemacht, das Gladbecker Geiseldrama, die Duisburger Mafiamorde, Amok-Läufe. Schweres und sein Sohn rücken dann meist für RTL an, wenn die Blaulicht-Reporter wieder weg sind. Auf der Suche nach der Geschichte hinter der Geschichte.
Polizei Essen sucht nach geistig behindertem Wolfgang
Vermisstenfall
Der 38-jährige Wolfgang ist vor zehn Tagen aus seiner Einrichtung in Essen verschwunden. Er ist zwar regelmäßig ein bis zwei Tage mit Zügen unterwegs, jetzt hat aber seit Tagen keiner mehr ein Lebenszeichen von ihm erhalten. Parallelen zum vermissten Pierre gibt es derzeit nicht, sagt die Polizei.
Umfrage
Die Kettwiger Straße in Essen ist bundesweit unter den Top 20 der meistbesuchten Einkaufsmeilen. Gehen Sie auf der Kettwiger Straße einkaufen?

Die Kettwiger Straße in Essen ist bundesweit unter den Top 20 der meistbesuchten Einkaufsmeilen. Gehen Sie auf der Kettwiger Straße einkaufen?

 
Fotos und Videos
Besuch bei der Feuerwehr Essen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos