Kleingärtner bestohlen – Polizei findet noch mehr Diebesgut

Gartenmöbel und -werkzeuge und Fahrräder: Zahlreiche Gegenstände hat die Polizei Essen sichergestellt und mit einem Kleinlaster abtransportiert.
Gartenmöbel und -werkzeuge und Fahrräder: Zahlreiche Gegenstände hat die Polizei Essen sichergestellt und mit einem Kleinlaster abtransportiert.
Foto: Polizei Essen
Was wir bereits wissen
Ein 32-Jähriger hat offenbar systematisch in einer Kleingartenanlage in Essen-Altendorf Gegenstände gestohlen – vom Vordach bis zum Stein-Buddha.

Essen.. Nachdem ein Kleingärtner in Essen-Altendorf seinen gestohlenen Grill und weitere Gartengeräte erst bei Ebay Kleinanzeigen und dann in einer benachbarten Parzelle gefunden hatte (wir berichteten), hat die Polizei am Donnerstag noch mehr Diebesgut sichergestellt. Die Beute ist so umfangreich, dass die Beamten die sichergestellten Gegenstände nur mit einem Kleinlaster abtransportieren konnten.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei soll ein 32-Jähriger zahlreiche Gegenstände aus den Parzellen der Kleingartenanlage Dreesweg, Ecke Gausstraße, in Essen-Altendorf gestohlen haben. Inwieweit sein Vater (49) an den Taten beteiligt war, wird noch ermittelt.

Vordächer, Gartenwerkzeuge, Sitzmöbel, eine Tauchpumpe, eine Betonmischmaschine oder ein steinerner Buddha – offenbar war so gut wie nichts in der Kleingartenanlage sicher und viele Gegenstände fanden sich später bei Ebay Kleinanzeigen. Laut Polizei hatten die Kleingärtner in der Vergangenheit immer wieder Diebstähle festgestellt. Wann die Diebesserie begann, wird nun ebenfalls ermittelt.

Die Beute lagerte der 32-Jährige im Kleingarten seines Vaters, der sich ebenfalls auf der Anlage befindet, sowie in der Altendorfer Wohnung des Vaters. Zu dieser mussten die Beamten einen Kleinlaster anfordern, um die zahlreichen sichergestellten Gegenstände abtransportieren zu können.

Noch während die Spurensicherung im Kleingarten am Werk war, kamen die ersten Kleingärtner und entdeckten Gegenstände, die ihnen gehörten. Zwei gestohlene Fahrräder konnte die Polizei anhand der Rahmennummern zuordnen.

In seiner Vernehmung gestand der 32-Jährige, der wohnungslos ist, bereits Dutzende Diebstähle, die er ausschließlich in der Kleingartenanlage begangen haben will. Die Vernehmung dauerte am Freitag weiter an.

Auf die Polizei kommt nun „viel akribische Ermittlungsarbeit zu“, so ein Sprecher. Die Beamten müssen nun die rechtmäßigen Eigentümer der Gegenstände ermitteln. Auf ihrer Internetseite hat die Polizei Essen zahlreiche Fotos der Gegenstände veröffentlicht. (pg)