Kiosk-Räuber droht mit 30 Zentimeter langem Fleischermesser

Die Polizei Essen fahndet nach einem Räuber, der einen Kiosk in Steele überfallen hat.
Die Polizei Essen fahndet nach einem Räuber, der einen Kiosk in Steele überfallen hat.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein Mann hat in Essen-Steele ein Kiosk überfallen. Er hat dabei einen Angestellten mit einem Fleischermesser bedroht. Polizei fahndet mit einem Foto.

Essen.. Mit einem Messer hat ein Räuber den Mitarbeiter eines Kiosks in Essen-Steele bedroht und dann die Kassenschublade herausgerissen. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann, der am Samstagabend gegen 19.50 Uhr den Kiosk an der Straße Eickelkamp überfallen hat.

Der Täter flüchtete laut Polizei in Richtung Dreiringstraße. Auf seiner Flucht ließ er die Schublade fallen und entkam mit dem Bargeld.

Der Räuber soll circa 22 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er hat blondes Haar und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke. Über den Kopf hatte er eine rote Kapuze gestülpt. Bei dem Messer soll es sich um ein circa 30 Zentimeter langes Fleischermesser handeln.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe Jugend haben den Fall übernommen. Sie ermitteln wegen Raubes und bitten um Hinweise. Die Polizei Essen ist unter der Telefonnummer 0201-8290 erreichbar.