Weiße Flotte Mülheim sagt Osterfahrten wegen Hochwasser ab

Die Fahrten zwischen Mülheim und Kettwig entfallen wegen des Ruhr-Hochwassers. Über den Baldeneysee kann die Weiße Flotte aber schippern.
Die Fahrten zwischen Mülheim und Kettwig entfallen wegen des Ruhr-Hochwassers. Über den Baldeneysee kann die Weiße Flotte aber schippern.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Weiße Flotte Mülheim hat ihre Fahrten nach Kettwig am Osterwochenende abgesagt. Die Fahrten auf dem Baldeneysee aber finden statt.

Essen-Kettwig.. Der vorzeitige Saisonstart mit den Schiffen der Weißen Flotte Mülheim an der Ruhr muss an den Osterfeiertagen aufgrund von Ruhr-Hochwasser entfallen. Ursprünglich sollte der Vorsaison-Startschuss für die Linienfahrten mit der Weißen Flotte vom Mülheimer Wasserbahnhof bis nach Kettwig bereits am Karfreitag starten. Auch an diesem Osterwochenende sollten die Schiffe im Einsatz sein, doch die ergiebigen Regenfälle an den vergangenen Tagen machten den Planern einen Strich durch die Rechnung.

Die Weisse Flotte Baldeney hingegen setzt auch an den Osterfeiertagen ihre Schiffe auf dem See ein. Am Karfreitag, 3. April, und am Ostersonntag, 5. April, wird der traditionelle Osterbrunch angeboten. Die Schiffe werden an beiden Tagen um 10 Uhr losmachen und dreieinhalb Stunden über den See Buffet fahren. Der Fahrpreis, inklusive Buffets, beträgt für Erwachsene 35 und für Kinder 22,50 Euro. Zusätzlich wird am Ostersonntag und Ostermontag ein Schiff eingesetzt.

An diesen Tagen werden einstündige Rundfahrten, jeweils um 11 Uhr ab Hügel zur jeden vollen Stunde, angeboten. Erwachsene zahlen sieben, Kinder 3,50 Euro. Für den Osterbrunch sind Anmeldungen erforderlich unter Tel.: 0201 185 7990.