Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Sanierung

Stadt steckt 1,4 Millionen in Schulen

04.11.2012 | 14:02 Uhr
Stadt steckt 1,4 Millionen in Schulen
Die Realschule an der Brederbachstraße ist pünktlich zum Schulanfang eingerüstet, hier am 28.8.2012. Die Kiesel auf dem Dach wurden abgesaugt. Foto: H.W. Rieck WAZ FotoPoolFoto: H.W.RIECK

Kettwig/Werden. Von den jährlich rund 25 Millionen Euro aus dem Etat für Gebäudesanierungen werden mehr als 1,4 Millionen in den nächsten beiden Jahren in Kettwig und Werden verbaut. Das jedenfalls sieht die Prioritätenliste der Immobilienwirtschaft vor. Die könnte allerdings noch abgeschmolzen werden, weil die Baukosten sich in beiden Jahren auf mehr als 27 Millionen Euro summieren, mehr als im Etat vorgesehen. Die geplanten Baustellen in der Übersicht.
Realschule Kettwig: Lange hat die Schule an der Brederbachstraße auf die lange geforderte Modernisierung warten müssen. Jetzt bekommt die Realschule den Löwenanteil der Summen, die nach Kettwig und Werden fließen. Nach Abschluss der Dachsanierung gibt es für den Austausch der Fenster in den nächsten zwei Jahren fast 700 000 Euro. 2014 bekommt zudem der Altbau und heutige Abzweig an der Brederbachstraße 1 für 180 000 Euro ein neues Ziegeldach nebst Blitzschutz.
Schule an der Ruhr: Während am Standort Mintarder Weg ein Teil des Schulhofes für den Bau der neuen städtische Kindertagesstätte eingezogen wird, repariert die Stadt den Standort Gustavstraße. 100 000 Euro sollen 2014 in die Dachsanierung fließen. Bereits nächstes Jahr plant die Stadt die Sanierung von Feuchtigkeitsschäden.
Theodor-Heuss-Gymnasium: Hier geht es um den Brandschutz auf den Flucht- und Rettungswegen. Abgehängte Decken an diesen Wegen dürfen während der frühen Phasen eines Brandes, also wenn noch Rettungsmaßnahmen und Evakuierungen durchgeführt werden können, nicht wegbrechen und einstürzen. Um dieser Anforderung zu genügen, muss ein Deckensystem einer Temperatur von ca. 300 Grad standhalten. Das wird 2013 nachgerüstet. Die Sporthalle bekommt ebenfalls 2013 eine Lüftungsanlage, die den Anforderungen der Versammlungsstättenverordnung entspricht.
Ludgerusschule: Hier werden die alten Holzfenster und schadhafte Flurfenster ausgetauscht.
Schmachtenbergschule: Für 50 000 Euro baut die Stadt das unter Protesten geschlossene Lehrschwimmbecken zurück. Dazu Günther Knoch, Vorsitzender des Schwimmverein Kettwig 07: „Die Stadt hat das Schwimmbecken verrotten lassen. Es ist natürlich preiswerter, es abzureißen als es zu sanieren. Wir müssen jetzt sogar in eine Schwimmhalle in Frohnhausen ausweichen.“

Kai Süselbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt  mauert in Sachen Volkswald
Sportanlage
Im Mai 2013 zog der Fußballverein SC Werden-Heidhausen von der Sportanlage am Volkswald in den neuen Sportpark Löwental. Für alle aktiven Sportler ein Gewinn, doch seither verkommt die alte Anlage zusehends.
Ruhrverband lässt Wasser aus dem Baldeneysee
Stausee
In das Poldergebiet von Schloss Baldeney läuft viel Wasser und keiner weiß wieso. Um die Ursache zu erforschen, senkt der Ruhrverband den Stauspiegel des Baldeneysees für einige Wochen um 75 Zentimeter ab. Das wird nicht so richtig schön aussehen. Wasser abgelassen wurde das letzte Mal 1998.
Werden-Hilfe für Pakistan
Soziales
29 Jahre alt war Schwester Maria Beatrix, als sie in die Mission nach Pakistan geschickt wurde. Genau 50 Jahre ist das her. Vor zehn Jahren starb die gebürtige Werdenerin. Zwei Jahrestage, die Anlass sind, sich der Ordensfrau zu erinnern.
20 Grad an Allerheiligen: Weiße Flotte fährt auf Baldeneysee
Auflugstipp
Am Wochenende soll es warm und sonnig werden. Die Weiße Flotte richtet deshalb Sonderfahrten auf dem Baldeneysee ein. An Bord gibt’s am Samstag Grünkohl und Mettwurst. Am 19. Oktober verzeichnete die Flotte einen Saison-Rekord, die Saison insgesamt sei durchwachsen gewesen.
Stadt Essen baut Groß-Asyl für 26,8 Millionen Euro
Flüchtlinge
Der Rat der Stadt Essen und das Land NRW haben den Weg für das Groß-Asyl auf dem Gelände des früheren Kutel-Hofes im Essener Stadtteil Fischlaken freigemacht. Die Einrichtung soll von der Stadt für knapp 27 Millionen Euro erbaut und für 20 Jahre vom Land gemietet werden.
Umfrage
Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ärgerlich.
17%
Albern.
58%
Lustig.
9%
Geschäftstüchtig.
16%
1023 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
9. Kettwiger Kürbisfest
Bildgalerie
Stadtteilfest
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern