Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Kultur

Schülerkabarett „Die Kettwichte“ sagt tschüss

30.08.2011 | 15:31 Uhr
Schülerkabarett „Die Kettwichte“ sagt tschüss
Die Kettwichte schrieben Erfolgsgeschichte - jetzt ist Schluss mit lustig.

Essen-Kettwig. Erst war es nur ein uangenehmes Gerücht, dann folgte die offizielle Bestätigung (unsere Zeitung berichtete), und nun ist der Zeitpunkt gekommen: Am Samstag, 17. September, bittet das Kettwiger Schülerkabarettensemble der Kettwichte zur Premiére des aktuellen und letzten Programms in den Alten Bahnhof Kettwig an der Ruhrtalstraße.

Die erste Aufführung des 36. Programms „… und tschüss!“ unter der Leitung von Monika Kleinholz beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist bereits um 18.30 Uhr.

„…und tschüss!“ – der Name ist auch in diesem Fall Programm. 1965 gegründet, standen die Kettwichte über 45 Jahre für in Deutschland konkurrenzloses Schülerkabarett. Das aktuelle Programm zieht unter die lange Geschichte des Ensembles einen Schlussstrich, denn – so sagt es das Plakat zum Programm: Die Kettwichte schaffen sich ab. Das 36. Programm wird das letzte sein. Die vielleicht „letzten echten Traditionalisten der deutschen Kleinkunstszene“ (WAZ) verabschieden sich mit ihrem letzten Programm mit bissiger Politkritik, Gedanken zum Generationenkonflikt und Medienkritik.

Der Vorverkauf läuft bereits; Eintrittskarten bei freier Platzwahl sind zum Preis von 14 Euro (10 Euro ermäßigt für Schüler und Studenten) täglich ab 17 Uhr im Restaurant ¾ ZEHN im Alten Bahnhof (02054/125590) sowie im Büro der IG Bahnhof (02054-939339) und bei Buch Decker erhältlich.

Weitere Informationen im Internet: www.kettwichte.de

DerWesten


Kommentare
Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

 
Aus dem Ressort
Straußenfarm in Essen landet Volltreffer mit XXL-Ostereiern
Ostern
Auf dem Rutherhof in Schuir sorgen Strauße für die Frühstückseier. Längst haben sich die besonderen Hingucker zum Osterfest herumgesprochen. Schließlich sind die Rieseneier recht ergiebig: Ihr Inhalt entspricht etwa 25 bis 30 Hühnereiern. Dafür dauert es auch gut 90 Minuten, bis es hart gekocht ist.
Zwischen Werden und Kettwig durch eine Idylle wandern
100 Orte (74)
Ein Tipp für Essener Naturfreunde und alle, die die Ruhe lieben: Wer früh losgeht, kann auf dem Rad- und Wanderweg zwischen Werden und Kettwig das hier urwüchsige Flussufer fast ohne Ausflugsdruck erleben. Wer einkehren möchte: Das Lokal „Zwölf Apostel“ hat einen idyllischen Biergarten.
Baden in der Ruhr könnte mit Hygiene-Ampel möglich sein
Umwelt
Wissenschaftler haben in den letzten zwei Jahren die Wasserqualität der Ruhr und des Baldeneysees untersucht. Sie kommen zu dem Ergebnis: Eine Hygiene-Ampel könnte eine Chance für einen eingeschränkten Badebetrieb sein. Denn: Nach Starkregen werden die Schadstoff-Grenzwerte klar überschritten.
Muskeltraining mit 100 – Essener Senioren immer fitter
Alter
In Kettwig trifft sich regelmäßig eine Gruppe, die gezielt am Muskelaufbau arbeitet - auch eine 100-Jährige macht mit. Wie durch aktuell vorgestellte Zahlen des Zensus’ bekannt wurde, leben auch in Essen überdurchschnittlich viele 100-Jährige – aktuell
Minister bleibt hart beim Hochwasserschutz am Baldeneysee
Baldeneysee
Der Hochwasserschutz an Ruhr und Baldeneysee sorgt vor Ort für Unruhe: In Überschwemmungsgebieten sind Neubauten oder Erweiterungen nämlich verboten. Landesumweltminister Johannes Remmel (Grüne) machte nun klar, dass er eine strikte Linie verfolgt und keine Ausnahmen zulassen will.
Weitere Nachrichten aus dem Ressort