Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Stadtwerke Essen

Problemfall Landsberger Straße

02.02.2012 | 15:22 Uhr
Problemfall Landsberger Straße
Essen Kettwig - Baustelle Landsberger Straße - Foto: Reiner Worm / WAZ FotoPool

Essen-Kettwig. Der Frost bremst derzeit die Stadtwerke aus. Eigentlich sollte schon Ende Januar mit weiteren Arbeiten am maroden Kanalsystem der Landsberger Straße begonnen werden. Doch bei sibirischen Minusgraden ist der Boden tief gefroren.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Am Straßenrand lagert bereits seit geraumer Zeit das benötigte Material, und wenn das Tauwetter einsetzt, kann es losgehen. Für Anwohner der Straße in Vor der Brücke keine gute Nachricht, denn sie müssen mit weiteren Behinderungen rechnen.

Und davon gibt es im Verlauf der Landsberger Straße schon mehr als genug. Zur Erinnerung: Im Bereich der Alten Fähre werden seit fast anderthalb Jahren Abwasser-, Wasser- und Gasleitungen verlegt - im Herbst soll diese Maßnahme voraussichtlich abgeschlossen sein. Den Grund für die Verzögerung gab Stadtwerke-Sprecher Dirk Pompun damals an: „In diesem Kreuzungsbereich mussten wir sechs Meter in die Tiefe. Dort haben wir ein wahres Spinnennetz an Versorgungsleitungen vorgefunden.“ Außerdem stießen die Arbeiter auf Ruhrschotter - und dieser rutschige Boden musste aufwändig mit Hilfe einer Art Bauschaum verdichtet werden.“

Rutschiger Boden

Vor dem Haus Nummer 21 wollte man einen weiteren Blick ins Rohrnetz wagen, doch der Grundwasserspiegel war zu hoch. Jetzt soll 200 Meter weiter in Richtung August-Thyssen-Straße ein neuer Versuch gestartet werden. Diese Maßnahme wird - wenn die Wetterbedingungen einen reibungslosen Ablauf zulassen, Ende April abgeschlossen sein. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum ohne Ampelanlage einspurig um die Baustelle herum geführt.

Nach Abschluss dieser Maßnahme geht es im Bereich Landsberger Straße/Arndtstraße weiter. Auch dort sind die Stadtwerke nicht vor Überraschungen sicher, können sich die Arbeiten verzögern.

Private Bauvorhaben

Problematisch dürfte sein, dass in den kommenden Monaten private Bauvorhaben an der Landsberger Straße geplant sind, und die Haus- und Grundstückseigentümer hoffen nun, dass die jeweiligen Zufahrten zu diesen Baustellen durch die anstehenden Kanalbaumaßnahmen nicht beeinträchtigt werden.

Außerdem: Zu einem Tagebruch in der Hauptstraße - Höhe Hausnummer 120 - wurden die Stadtwerke gerufen. Dort war man allerdings nicht zuständig und gab ans Tiefbauamt weiter. Der Bautrupp rückte bereits gestern an.

Sabine Moseler-Worm



Kommentare
05.08.2012
23:16
Problemfall Landsberger Straße
von ruhrgebieti | #1

Falls das jemand von der Redaktion noch liest: Im Bereich der Hausnummern 1-9 sind vor einigen Monaten Bauarbeiten beendet worden und die Baugruben zugeschüttet worden. Das allerdings so schlampig, daß ich mich frage, ob die wirklich schon fertig sind. Ich erwarte eigentlich jeden Tag die Wiederaufnahme der Bauarbeiten, weil ich mir nicht vorstellen kann, daß man das so läßt. Selbst bei einem Feldweg würde ich eine solche "Qualität" nicht akzeptieren.

Aus dem Ressort
RWE spielt in Werden für das Pfingst-Open-Air
Benefizspiel
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss läuft am 7. Oktober zu einem Benefizspiel gegen den SC Werden-Heidhausen auf. Der Erlös geht an den Rockförderverein, dessen Pfingst-Open-Air in Werden ein Unwetter böse erwischt hatte.
Partnerstadt in Tansania
Kirche
Zwei Wochen war die Gruppe aus Kettwig zu Gast in Bwagura. Die kleine Stadt liegt im Norden Tansanias, am Viktoriasee. Seit 1984 besteht die Partnerschaft zwischen der Gemeinde in Bwagura und der Evangelischen Kirchengemeinde Kettwig. Es gab Besuche, Gegenbesuche. „Doch seit 2009 herrschte...
Kostspielige Risse in der Mauer
Evangelische Kirche...
Helga und Dietmar Rudert beginnen die Feier ihrer Goldenen Hochzeit am kommenden Samstag um 12 Uhr in der Evangelischen Kirche an der Heckstraße - Prediger ist Irmenfried Mundt, ehemaliger Stadtsuperintendent von Essen. Das ist die Duplizität der Ereignisse: Nicht nur der Heirat von vor 50 Jahren...
Essener Trikerkorso für schwerkranke Kinder in Gefahr
Sturmschäden
Die Organisatoren des Trikerkorso haben wegen der Sturmschäden noch keine Genehmigung für die Benefizfahrt am 7. September. Dabei nehmen Fahrer aus ganz Deutschland jeweils ein schwerkrankes Kind mit auf die ungewöhnliche Tour durch den Essener Süden. Die Stadt will sich nun um eine Lösung bemühen.
Trikerkorso steht auf der Kippe
Sturmschäden
Wie in einem Schwarm riesiger Hummeln fühlt es sich an, wenn man inmitten von über 100 Trikes im Korso durch die Landschaft brummt und knattert – ein wahres Kindervergnügen. Seit zehn Jahren haben dies mehr als 1000 schwer erkrankte Mädchen und Jungen erlebt, die bei der Charity-Kindertrikefahrt von...
Umfrage

Sollte die Stadt Essen die Steuern für Unternehmen senken?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, wenn sich mehr Firmen dadurch ansiedeln, haben wir alle etwas davon.
38%
Grundsätzlich finde ich den Ansatz gut, aber im Moment ist es wegen der Haushaltslage der falsche Zeitpunkt.
10%
Auf keinen Fall! Warum sollte man die Wirtschaft entlasten, wenn gleichzeitig über eine Erhöhung der Grundsteuer B nachgedacht wird.
29%
Nein, bevor man die Wirtschaft entlastet, müssen andere Abgaben und Steuern gesenkt werden.
23%
221 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Das Freibad Kettwig
Bildgalerie
Freibäder in Essen
Kinderzirkus
Bildgalerie
14 Jahre Circus Josefina
Schwerstarbeit im Gleis der S6
Bildgalerie
Bahn-Baustelle
Weltmeister!
Bildgalerie
Fußball WM 2014
Weitere Nachrichten aus dem Ressort