Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Landesliga-Handball

KTV verpasst knapp die Überraschung

28.10.2012 | 12:54 Uhr
KTV verpasst knapp die Überraschung
Steven Schinke vom KTV 1870 in der Partie gegen den ETB.Foto: Michael Gohl

Essen. Kettwig. Am Samstag stand für die 2. Mannschaft der KTV 1870 das Derby gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer ETB Schwarz-Weiß Essen an. Wurde im Vorfeld von den sogenannten Experten nur diskutiert wie hoch die Niederlage ausfallen würde, so präsentierte sich die junge Kettwiger Truppe mit viel Engagement, Willen und Moral.

Von der ersten Minute an lieferten sich die Kettwiger ein Duell auf Augenhöhe mit dem Aufstiegsfavoriten und der knappe Rückstand von 14:15 war der Lohn für einen starken Auftritt. In der 2. Hälfte erwischten die routinierten Gäste aus Rüttenscheid den besseren Start und konnten sich wieder auf vier Tore absetzen.

Aber Kettwig steckte erneut nicht auf und kämpfte sich auf 22:22 wieder heran. Jetzt blieb es der offene Schlagabtausch und leider ließen die Kettwiger einige Möglichkeiten selber in Führung zu gehen ungenutzt. Am Ende war es dann die Routine der Gäste, die den Ausschlag zum knappen 29:27-Erfolg für den hohen Favoriten gab.

Positiv hervorzuheben ist das Debut von Matthias Conrads im Tor der Kettwiger. Der Neuzugang aus Krefeld gab nach einer Verletzungspause mit einer guten Leistung seinen Einstand im Kettwiger Trikot.

„Wir haben heute in der entscheidenden Phase einige wenige Fehler gemacht, und gegen eine solch starke Mannschaft wie den ETB wird das leider gnadenlos bestraft“, lautet das Fazit von Kettwigs Trainer Markus Wölke. „Ich kann den Jungs allerdings keinen Vorwurf machen. Wir wollten Leidenschaft und Engagement auf die Platte bringen und das haben wir auch getan. Es wäre noch schöner gewesen, wenn sie die Mannschaft für ihr Auftreten belohnt hätte, aber es gibt auch keinen Grund traurig zu sein. Jetzt gilt es ,diese Leistung in die nächsten Wochen zu tragen, um in den kommenden wichtigen Partien die entsprechenden Punkte zu holen.“

Kettwig 70: Conrads, Westermann, P. Fuchs 13, Baumann 5, F. Fuchs 4, Meyer 2, Bach 1, Schinke 1, Soest 1, Luhrenberg, Averbeck, Beede, Kowarik und Möller



Kommentare
Aus dem Ressort
‘Wohnrevier’ bringt frischen Wind
Neueröffnung
Noch sind die großen Schaufenster absolut blickdicht verhangen - und in den Räumen dahinter wird mit Hochdruck gearbeitet. Am Samstag feiert Judith Kauter dort Eröffnung. Die Werdenerin ist Diplom-Ingenieurin und Fachfrau für Innenarchitektur. Und viel von ihrem Wissen und ihrem Gespür steckt in dem...
Kettwichte in guter Form
Kabarett
Premieren sind aufregend. Die Premiere des 39. Kettwichte-Programm im Alten Bahnhof war es im doppelten Sinn. So saß NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann im Publikum und konnte wegen eines weiteren Abendtermins zumindest die erste Programmhälfte verfolgen. So groß die Spannung vorher war, so...
Sanierung ist ein Abenteuer
Marktbrunnen
Heute in einer Woche wird er wieder fließen - der Brunnen unter dem Denkmal am Markt. Pünktlich zum Start des Brunnenfestes. Da sind sich alle Beteiligen sicher. Der Architekt Peter Fütterer, der für den Verein ‘Wir in Kettwig’ die Planung und Begleitung der Arbeiten übernommen hat, schränkt jedoch...
RWE spielt in Werden für das Pfingst-Open-Air
Benefizspiel
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss läuft am 7. Oktober zu einem Benefizspiel gegen den SC Werden-Heidhausen auf. Der Erlös geht an den Rockförderverein, dessen Pfingst-Open-Air in Werden ein Unwetter böse erwischt hatte.
Partnerstadt in Tansania
Kirche
Zwei Wochen war die Gruppe aus Kettwig zu Gast in Bwagura. Die kleine Stadt liegt im Norden Tansanias, am Viktoriasee. Seit 1984 besteht die Partnerschaft zwischen der Gemeinde in Bwagura und der Evangelischen Kirchengemeinde Kettwig. Es gab Besuche, Gegenbesuche. „Doch seit 2009 herrschte...
Umfrage

Sollte die Stadt Essen die Steuern für Unternehmen senken?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, wenn sich mehr Firmen dadurch ansiedeln, haben wir alle etwas davon.
38%
Grundsätzlich finde ich den Ansatz gut, aber im Moment ist es wegen der Haushaltslage der falsche Zeitpunkt.
10%
Auf keinen Fall! Warum sollte man die Wirtschaft entlasten, wenn gleichzeitig über eine Erhöhung der Grundsteuer B nachgedacht wird.
29%
Nein, bevor man die Wirtschaft entlastet, müssen andere Abgaben und Steuern gesenkt werden.
23%
221 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Drachenboote auf der Ruhr
Bildgalerie
Regatta in Kupferdreh
Das Freibad Kettwig
Bildgalerie
Freibäder in Essen
Kinderzirkus
Bildgalerie
14 Jahre Circus Josefina
Schwerstarbeit im Gleis der S6
Bildgalerie
Bahn-Baustelle
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort