Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Musik

„Klangspur“ zeigt Kettwiger Vielfalt

20.06.2012 | 18:31 Uhr
„Klangspur“ zeigt Kettwiger Vielfalt

Essen-Kettwig. Kettwiger musizieren für Kettwiger - diesem Motto folgt das Musikfest „Klangspur“ auch im dritten Jahr. Trotzdem bedienen die Organisatoren Katrin Engelhardt und Wolfgang Kläsener auch die Lust an Neuerungen: Erstmals ist der Alte Bahnhof Kettwig ein Klangspur-Gastgeber.

Fünf Chöre in der Kirche

Die „Klangspur“ beginnt am Samstag, 23. Juni, ab 15 Uhr mit dem „Cafe Klangspur“ im ev. Gemeindezentrum, bei dem Kettwiger für Kettwiger backen. Katrin Engelhardt bittet, Kuchenspenden zwischen 11 und 12 Uhr abzugeben. Um 16.45 kommt der Moment, auf den Kläsener sich jetzt schon freut: Vor der Kirche am Markt werden Schüler von Jörg Lopper mit Fanfaren die „Klangspur“ eröffnen, bevor in der Kirche fünf Kettwiger Chöre „Geistvolles aus vier Jahrhunderten“ singen.

Martin Meyer kommt mit seinem Kammerchor, Christine Graßt mit der Kantorei, Kläsener mit seinem Bachensemble. Franz-Josef Reidick von St. Peter bringt mit dem Projektchor und der Chorgemeinschaft gleich zwei Klangkörper mit.

Freier Eintritt

„Das hat alles hervorragende Qualität“, schwärmt Kläsener nicht nur von den Chören, sondern auch vom Musikprogramm am Sonntag ab 17 Uhr im Alten Bahnhof. Fabian Glück vom THG leitet gleich zwei Orchester. Jan Bierther und Tarik Dosdogru von der Musikschule bringen ein Duett von Gitarre und Vibraphon.

Dazu spielen Preisträger der Klassen von Theresia Norpoth-Weber und Hans-Günther Weber, die Kläsener als „Wunderkinder“ feiert. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei, Was Kläsener nicht davon abhalten wird, am Ausgang um Spenden zu bitten.

Kai Süselbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
Enkelin 136 Mal missbraucht - zweieinhalb Jahre Gefängnis
Prozess
Wie ein lieber Opa wirkt der Rentner aus Kettwig, der am Montag vor der V. Essener Strafkammer auf der Anklagebank sitzt. Doch die freundliche Fassade täuscht. Mindestens 136 Mal hat der 64-Jährige seine anfangs acht Jahre alte Enkeltochter sexuell missbraucht. Dafür muss er zweieinhalb Jahre ins...
KRG meldet Besucherrekord
24. Herbst-Cup
Der Herbst-Cup ist einmal mehr völlig entspannt durchs Wochenende geflutscht. Mit guten sportlichen Leistungen, mit vielen Ritualen. Zum 24. Mal hat die Kettwiger Rudergesellschaft diese Veranstaltung gestemmt. Das Wetter war - einfach ohne Worte. Zwei Sommertage kurz vor November. Und Besucher so...
Notwendigkeit steht außer Frage
Flüchtlingsunterkunft...
Sonntagmorgen. Sonne, blauer Himmel, bunter Blätterwald, Wiese, Feld und Pferdekoppel. Ein Gebiet für Spaziergänger, Wanderer, Radler und Reiter. Mittendrin ein Schandfleck – das ehemalige Kutel - das Kuh-Hotel-Gebäude am Overhammshof.
Die großen Radfahr-Achsen und Routen im Überblick
Radtouren
Die „Rostige Speiche“ stempelte Essen 1991 als „fahrradunfreundlichste Stadt“ im Land ab. Das war ein heilsamer Schock. Denn heute durchzieht ein enges Radwegenetz die Stadt. Alte Bahntrassen sind ideal für Alltagsradler, die vom Auto umsteigen wollen
Bauvorhaben gerät ins Stocken
Residenz Seeblick
Das Grundstück ist eingezäunt. Hinter dem großen Bauschild, das in schönsten Farben die ‘Residenz Seeblick’ anpreist, wuchert das Unkraut. Baucontainer verschwinden hinter wild gewachsenen Sträuchern, der Regen hat eine kleine Baugrube fast wieder zugewaschen.
Umfrage
Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ärgerlich.
17%
Albern.
58%
Lustig.
9%
Geschäftstüchtig.
16%
1023 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern
Der 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon
Start des 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon