Kaiser’s-Supermarkt in Essen-Kettwig steht zum Verkauf

Genieße den Tag . . . Das Logo von Kaiser’s ist für die Mitarbeiter an der Güterstraße derzeit nur schwer umzusetzen. Der Supermarkt in Kettwig steht zum Verkauf.
Genieße den Tag . . . Das Logo von Kaiser’s ist für die Mitarbeiter an der Güterstraße derzeit nur schwer umzusetzen. Der Supermarkt in Kettwig steht zum Verkauf.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Tengelmann-Eigentümer Haub prüft „Alternativoptionen“ und würde auch den Markt an der Güterstraße in Essen-Kettwig vorzeitig veräußern.

Essen-Kettwig.. Das Ringen um die Zukunft der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann sorgt auch bei den Mitarbeitern in Kettwig für Frust und Unsicherheit. Mehr denn je, seit nun bekannt wurde, dass Eigentümer Karl-Erivan Haub 97 ausgesuchte Märkte zum vorzeitigen Verkauf anbietet – darunter auch den an der Güterstraße.

Lokale Wirtschaft Spätestens bis zum kommenden Mittwoch, hieß es am Dienstag, sollen potenzielle Käufer ihr Interesse an den angebotenen Häusern bekunden – neben der Filiale in Kettwig gehört in Essen auch die an der Rellinghauser Straße dazu.

Tengelmann prüfe damit „Alternativoptionen angesichts der unsicheren Prognose über die juristischen Verfahren zur Ministererlaubnis“ und stellt Bewerbern in Absprache mit Edeka eine „kurzfristige Antwort“ in Aussicht.

Ein Zustand, der die Mitarbeiter in Kettwig nicht kalt lässt. Sie befürchten, dass das Haus komplett geschlossen wird, sollte sich kein Käufer finden. „Das geht ja schon seit zwei Jahren so, richtig akut aber wurde es dann am Donnerstag, als der so erhoffte Kompromiss als gescheitert erklärt wurde.“

Sagt Maik Faulhaber, der seit sechs Jahren den Markt an der Güterstraße leitet und dem gar nicht bekannt war, dass auch „sein Haus“ nun sogar vorzeitig verkauft werden soll. „Dabei wurde hier doch vor sechs Jahren gerade alles komplett renoviert. Und jetzt wird uns womöglich der Boden unter den Füßen weggezogen.“ Gearbeitet werde korrekt wie immer, gleichwohl aber gehe die Situation an keinem spurlos vorbei. „Die letzten Tage waren nicht schön.“

Betroffen sind auch viele der Kunden, die regelmäßig bei Kaiser’s Tengelmann in Kettwig einkaufen. Etwa Sven (31), der im Teelbruch als Informatiker arbeitet. „Vor allem für die Mitarbeiter wäre es doch schlimm, wenn der Laden vielleicht ja sogar komplett geschlossen wird.“

Einzelhandel Auch Ralf Leipe, der in der Nähe wohnt, würde etwas fehlen. „Wenn ich mal was vergessen habe, kann ich hier schnell reinspringen.“

Regelrecht entsetzt sind Renate und Werner Gawrich. Die Werdener kommen regelmäßig nach Kettwig, „weil die Bedienungen hier enorm nett sind und das vielfältige Angebot ein Traum ist“.

Unklar ist, wie Tengelmann in Essen mit zwei „Pipeline-Standorten“ umgeht. An der Steeler Straße 466 und an der Bredeneyer Straße 130-138 waren laut der Deutschen Presseagentur zwei weitere Supermärkte geplant, diese wurden aber bislang noch nicht eröffnet.

Zur Situation der Kaiser's-Filiale im Essener Südviertel lesen Sie hier mehr.