Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Fußball

Besonderer Kick zum Karriereende

28.10.2012 | 13:44 Uhr
Besonderer Kick zum Karriereende
Frank Renczewitz und das All-Star-Team mit (v.l.) Roman Gummert, Richard Logan, Siggi Sadowski, Markus Rocholz, Jens Petermann, Heinz Förster, Klaus Böhs, Ralf Renczewitz, Dirk Petermann, Achim Heymanns, Jens Wiescher und Dirk Schlenkermann.Foto: Reiner Worm

Essen-Kettwig. An einem runden Jubiläum ist Frank Renczewitz knapp vorbei geschrammt. Nach 26 Jahren hat er sich jetzt vom aktiven Fußball verabschiedet. Mit einem legendären Fußballspiel. Ehemalige Weggefährten traten als All-Star-Team gehen die aktuelle Alt-Herren-Mannschaft des FSV Kettwig an. 3:2 gewannen die All-Stars. Der Siegtreffer war ein Strafstoß, denn Renczewitz selbst kurz vor Schluss im Kasten der FSV-„Senioren“ versenkte.

In der F-Jugend angefangen

In der F-Jugend des FSV Kettwig begann er seine Kickerkarriere. Das war 1974. Bis zur D-Jugend blieb er an der Ruhrtalstraße und wechselte dann auf die andere Ruhrseite zu Blau Weiß Mintard. Eine lange Liebe, die zwölf Jahre währte - Frank Renczewitz spielte auch bei der 1. Mannschaft.

Speldorf und ein Einsatz in der 4. Liga folgten, dann war der ETB SW Essen die nächste Station. Bitter: Ein Knorpelschaden im linken Knie setzte Renczewitz ein Jahr lang außer Gefecht. Mit dem ganz großen Sport war es danach aus. Er ging zurück zum FSV Kettwig, feierte mit dem Team 1993 den Aufstieg in die Landesliga, kickte dort zwei Jahre lang und ging anschließend mit Trainerlegende Hans-Gerd Florian zu Rellinghausen 08. Noch einmal waren die Mintarder eine Zwischenstation, bis er 2000 wieder beim FSV Kettwig andockte - und da schloss sich dann der Kreis.

Er half beim Landesliga-Team aus, war im Vorstand aktiv, spielte bei den Alten Herren und trainiert aktuell die A-Jugend.

Der 44-Jährige ist ein Familienmensch, verbringt viel Zeit mit seiner Frau Britta und den vier Kindern Kimberley Sue (20), Kira Luisa (18), Dominik (16) und Nicolas (11). Den Spaß am aktiven Fußball konnte er nicht vererben. Nicolas spielt Handball beim KTV 1870 und die drei Mädels interessieren sich kaum fürs Kicken - außer... „Kimberley ist BVB-Fan“, sagt ihr Vater. Und der ist seit ewig und drei Tagen Anhänger des FC Schalke 04.

Das Wiedersehen mit seinen alten Weggefährten hat Frank Renczewitz viel bedeutet. „Mit jedem von den Jungs habe ich irgendwann einmal um Punkte gespielt.“ Eine dicke Freundschaft verbindet ihn seit 1975 mit Dirk Schlenkermann, der heute 2. Vorsitzender des Traditionsvereins von der Ruhrtalstraße ist. Mit dabei im All-Star-Team war auch Achim Heymanns, der aktuell die erste Mannschaft des FSV Kettwig trainiert. Die Aufstellung liest sich eh wie ein Who is Who des Amateurfußballs. Ob es die legendären Torhüter Heinz „Schlappi“ Förster und Klaus Böhs sind, die Petermann-Brüder oder, oder...

Vielleicht war der Zeitpunkt fürs Aufhören doch nicht so gut gewählt? Die 3. Mannschaft des FSV Kettwig, in der Frank Renczewitz zuletzt noch spielt, ist in die Kreisliga B aufgestiegen und steht dort auf dem ersten Tabellenplatz. Und? Juckt’s ihm da nicht doch noch in den Fingern? Er lächelt nur.

Sabine Moseler-Worm

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Ange d’or junior eröffnet wieder
Gastronomie
Vor 50 Jahren hat Claude Huppertz das „Ange d’or“ an der Ruhrtalstraße eröffnet. Gemeinsam mit seinem Sohn Claude Huppertz junior krempelte er den...
Aus Stühlen werden „Lieblingsplätze“
Kunstaktion
Etwas auf die Beine stellen, was die Menschen im Stadtteil miteinander verbindet - das war auch schon in den vergangenen Jahren die Grundidee der...
Die Werks stehen seit 25 Jahren hinter dem Tresen
Tuchmacher Stuben
„Wir hören erst auf, wenn Schalke Meister wird.“ Wie lange werden Irmgard und Wolfgang Werk wohl noch hinter dem Tresen der „Tuchmacher Stuben“...
Stadt untersagt „Tanz in den Mai“
Stadtteilfest
Der FSV Kettwig wollte zum „Tanz in den Mai“ auf den Sportplatz an der Ruhrtalstraße bitten - die Stadt hat den Antrag abgelehnt.
Mehr Präsenz im Stadtteil
Bürgermeisterhaus
Das Bürgermeisterhaus an der Heckstraße ist Werdens Kulturvilla. Zum 30-Jährigen geht es auf zu neuen Ufer.
Fotos und Videos
Finale: Beste Luftbilder von Essen
Bildgalerie
Abstimmung
Bahnhöfe und Stationen in Essen
Bildgalerie
Deutsche Bahn
Rosenmontag in Ratingen
Bildgalerie
Kettwiger Jecken feiern...
article
7236049
Besonderer Kick zum Karriereende
Besonderer Kick zum Karriereende
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/kettwig-und-werden/besonderer-kick-zum-karriereende-id7236049.html
2012-10-28 13:44
Kettwig und Werden