Das aktuelle Wetter Essen 2°C
Kabarett

Bei den Kettwichten geht es weiter

29.05.2012 | 16:17 Uhr
Bei den Kettwichten geht es weiter
Das aktuelle Ensemble der Kettwichte bei einer Probe in St. Altfrid an der Charlottenhofstraße. Foto : H.W. Rieck WAZ FotoPool

Essen-Kettwig. Die Kettwichte waren und sind Deutschlands bestes Schülerkabarett. Untrennbar mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium verbunden. Mit der Aufführung des 36. Programms „… und tschüss!“ sind sie unter Leitung von Monika Kleinholz auf Abschiedstournee gegangen, gastieren am 7. Juni noch einmal im Alten Bahnhof an der Ruhrtalstraße.

Untrennbar verbunden

Und dann? Endgültig Schluss mit lustig? Monika Kleinholz gibt vorsichtig Entwarnung: „2013 werden wir noch einmal mit den besten Liedern aus der langen Kettwichte-Geschichte auftreten.“ Die hat alle Hans Buring geschrieben. Von 1971 bis 1998 war er Leiter des Schüler-Ensembles., hat wundervolle Songs geschrieben, wundervoll-böse Songs.

Und weiter? Dann wird die THG-Lehrerin Monika Kleinholz pensioniert. Sollte denn damit das letzte Kapitel einer langen Erfolgsstory geschrieben sein? Auch noch „Abgesang“ soll dieser Liederabend der besonderen Art betitelt werden. Klingt irgendwie traurig und endgültig.

Doch auch das ist noch nicht das Ende, sondern vielleicht ein neuer Anfang. Monika Kleinholz ist mächtig erleichtert, „dass ein Kettwicht aus dem derzeitigen Ensemble die Verantwortung übernehmen und das Kabarett weiterführen will“.

Also haben die Kettwichte voraussichtlich eine Zukunft. Unvorstellbar, wenn dem nicht so wäre. Zum zehnjährigen Bestehen des Bürgerbusvereins hatten sie gerade einen vielumjubelten Auftritt im Alten Bahnhof.

Umjubelt waren die Kettwichte in ihrer 46-jährigen Geschichte oftmals. Und gerade Hans Buring hat sie von Anfang an begleitet, löste den Gründer Ernst König ab, übergab an Heiner Reßmeyer, der reichte den Staffelstab an Monika Kleinholz weiter.

Hans Buring schrieb weiter Songs, war musikalischer Berater. Ihn wird es besonders freuen, dass das überaus gelungene Projekt Kettwichte weitergeht.

Wer sich für die Geschichte des Schülerkabaretts interessiert, dem mag ein Besuch folgender Internetseiten geraten sein: Auf hbgl.net hat der Ex-Kettwicht Heinz „Heiner“ Boente eine Menge Historie zusammen getragen. Und auch auf der offziellen Kettwichte-Seite (kettwichte.de) gibt es einen großen Fundus an Wissenswertem zum (siehe oben) besten deutschen Schülerkabarett.

Sabine Moseler-Worm

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Stadt untersagt „Tanz in den Mai“
Stadtteilfest
Der FSV Kettwig wollte zum „Tanz in den Mai“ auf den Sportplatz an der Ruhrtalstraße bitten - die Stadt hat den Antrag abgelehnt.
Mehr Präsenz im Stadtteil
Bürgermeisterhaus
Das Bürgermeisterhaus an der Heckstraße ist Werdens Kulturvilla. Zum 30-Jährigen geht es auf zu neuen Ufer.
„Bochum hat viel Geld in die Hand genommen“
Stadtmarketing
Essen Marketing wirbt bei der Tourismus Börse. Chefin Eva Sunderbrink über Essens Vorzüge, rückläufige Erlöse und einen Blick in die Nachbarschaft.
„Genetikk“ ist Headliner des 33. Pfingst Open Air in Werden
33. Pfingst Open Air
Das Programm des Umsonst-und-draußen-Festivals im Werdener Löwental ist auch 2015 wieder eine musikalische Wundertüte - für jeden ist etwas dabei.
Baubeginn für Luxusprojekt „Residenz Seeblick“ in Kettwig
Wohnbauprojekt
Stichtag zum Baustart soll der 1. Juli sein. Der Bauträger hat vom RVR nun noch Wald gekauft, damit die freie Sicht erhalten bleibt.
Fotos und Videos
Finale: Beste Luftbilder von Essen
Bildgalerie
Abstimmung
Bahnhöfe und Stationen in Essen
Bildgalerie
Deutsche Bahn
Rosenmontag in Ratingen
Bildgalerie
Kettwiger Jecken feiern...
article
6708137
Bei den Kettwichten geht es weiter
Bei den Kettwichten geht es weiter
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/kettwig-und-werden/bei-den-kettwichten-geht-es-weiter-id6708137.html
2012-05-29 16:17
Kettwig und Werden