Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Kabarett

Bei den Kettwichten geht es weiter

29.05.2012 | 16:17 Uhr
Bei den Kettwichten geht es weiter
Das aktuelle Ensemble der Kettwichte bei einer Probe in St. Altfrid an der Charlottenhofstraße. Foto : H.W. Rieck WAZ FotoPool

Essen-Kettwig. Die Kettwichte waren und sind Deutschlands bestes Schülerkabarett. Untrennbar mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium verbunden. Mit der Aufführung des 36. Programms „… und tschüss!“ sind sie unter Leitung von Monika Kleinholz auf Abschiedstournee gegangen, gastieren am 7. Juni noch einmal im Alten Bahnhof an der Ruhrtalstraße.

Untrennbar verbunden

Und dann? Endgültig Schluss mit lustig? Monika Kleinholz gibt vorsichtig Entwarnung: „2013 werden wir noch einmal mit den besten Liedern aus der langen Kettwichte-Geschichte auftreten.“ Die hat alle Hans Buring geschrieben. Von 1971 bis 1998 war er Leiter des Schüler-Ensembles., hat wundervolle Songs geschrieben, wundervoll-böse Songs.

Und weiter? Dann wird die THG-Lehrerin Monika Kleinholz pensioniert. Sollte denn damit das letzte Kapitel einer langen Erfolgsstory geschrieben sein? Auch noch „Abgesang“ soll dieser Liederabend der besonderen Art betitelt werden. Klingt irgendwie traurig und endgültig.

Doch auch das ist noch nicht das Ende, sondern vielleicht ein neuer Anfang. Monika Kleinholz ist mächtig erleichtert, „dass ein Kettwicht aus dem derzeitigen Ensemble die Verantwortung übernehmen und das Kabarett weiterführen will“.

Also haben die Kettwichte voraussichtlich eine Zukunft. Unvorstellbar, wenn dem nicht so wäre. Zum zehnjährigen Bestehen des Bürgerbusvereins hatten sie gerade einen vielumjubelten Auftritt im Alten Bahnhof.

Umjubelt waren die Kettwichte in ihrer 46-jährigen Geschichte oftmals. Und gerade Hans Buring hat sie von Anfang an begleitet, löste den Gründer Ernst König ab, übergab an Heiner Reßmeyer, der reichte den Staffelstab an Monika Kleinholz weiter.

Hans Buring schrieb weiter Songs, war musikalischer Berater. Ihn wird es besonders freuen, dass das überaus gelungene Projekt Kettwichte weitergeht.

Wer sich für die Geschichte des Schülerkabaretts interessiert, dem mag ein Besuch folgender Internetseiten geraten sein: Auf hbgl.net hat der Ex-Kettwicht Heinz „Heiner“ Boente eine Menge Historie zusammen getragen. Und auch auf der offziellen Kettwichte-Seite (kettwichte.de) gibt es einen großen Fundus an Wissenswertem zum (siehe oben) besten deutschen Schülerkabarett.

Sabine Moseler-Worm



Kommentare
Aus dem Ressort
Aktion sauberer Mühlengraben
Bürgerin ruft auf
Das Problem ist alt, wurde schon viel diskutiert, Lösungsansätze gab es einige - aber der desolaten Situation rund um den Kettwiger Mühlengraben ist noch keiner wirklich Herr geworden.
Eine Fahrspur wird gesperrt
Ruhrtalstraße
Von Montag, 27. Oktober, bis voraussichtlich Mittwoch, 29. Oktober, müssen Autofahrer auf der Ruhrtalstraße zwischen dem Schuirweg und der Straße Am Kattenturm mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Weil Straßen.NRW in diesem Bereich Grünpflegearbeiten durchführt, wird eine der beiden Fahrspuren...
Ein Laden für schöne Dinge
Neueröffnung
Wenn man Andrea Anders-Lübking bittet, ihren Laden zu beschreiben, zögert sie nicht. „Hier gibt es schöne Dinge.“ Und Punkt. Am Samstag eröffnet sie an der Fußgängerzone Hauptstraße das „Immer Anders“.
Gemeinde will Kirchenkreis wechseln
Kirche
Eigentlich ist es eines klare Sache. Die Evangelische Kirchengemeinde Kettwig, die bislang noch zum Mülheimer Kirchenkreis An der Ruhr gehört, möchte nach Essen wechseln. Bereits im November 2012 stellte das Presbyterium den Antrag, informierte die Gemeinde und erntete damals viel Zuspruch.
Emma soll Therapiehund werden
Soziales
Nur ein paar Meter von ihrer Wohnung entfernt hat Sigrid Clasen vor wenigen Wochen ihre Praxis eröffnet. Noch arbeitet die Logopädin dort allein, doch wenn alles gut läuft, wird in absehbarer Zeit die Vizsla-Hündin Emma eine wichtige Unterstützung sein.
Umfrage
Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

Ein Baumarkt in Kettwig bietet schon jetzt, bei spätsommerlichen Temperaturen und 70 Tage vor dem Heiligen Abend, kleine Weihnachtsbäume zum Verkauf an. Wie finden Sie das?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ärgerlich.
17%
Albern.
58%
Lustig.
9%
Geschäftstüchtig.
16%
1023 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern
Der 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon