Am Wochenende wird’s heiß in Kettwig

Rund um die Wache an der Schulstraße in Essen-Kettwig gibt’s Samstag und Sonntag jede Menge Programm.
Rund um die Wache an der Schulstraße in Essen-Kettwig gibt’s Samstag und Sonntag jede Menge Programm.
Foto: WAZ FotoPool

Essen-Kettwig..  Die Kettwiger sollten wissen, was sie an ihrer Freiwilligen Feuerwehr haben. Rund um die Uhr sind die Kameraden der Wache Kettwig-Mitte und des Gerätehauses in Vor der Brücke einsatzbereit. Ehrenamtlich, versteht sich. Für den Stadtteil ein großes Glück. Denn egal, wo es brennt oder ein Unfall passiert, wo sich die Katze im Baum verirrt hat oder ein First-Responder-Einsatz nötig ist - nur wenige Minuten nach dem Alarm sind sie vor Ort. Und helfen.

Und wenn am Wochenende rund um Wache an der Schulstraße gefeiert wird, ist ein Teil ebenfalls in Bereitschaft. Peter Lambach, Zugführer Löschzug Mitte und Organisator der 7. Erlebniswelt Feuerwehr: „Die Kameraden aus Vor der Brücke sind einsatzbereit. Sie kommen aber auch zum Fest und helfen mit, unterstützen uns.“

32 aktive Kameraden im Alter von 18 bis 57 Jahren gehören derzeit zur Freiwilligen Feuerwehr Kettwig. Aber es könnten ruhig noch einige mehr sein. Die Voraussetzungen: Sie müssen gesund und körperlich fit sein und „mit dem Herzen dabei sein“, sagt Peter Lambach. „Man muss bereit sein, ehrenamtlich Zeit zu opfern. So steht alle 14 Tage ein zweistündiger Übungsdienst an. Und der ist verpflichtend. Dazu kommen dann natürlich noch die Einsätze.“ Rund 200 sind es Jahr für Jahr.

Unterbrandmeister Christoph Henning kann aus dem Stand eine Menge Vorteile aufzählen, die eine Mitarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr hat: „Es stehen auch eine Menge Fortbildungen an. Das kann ein Führerschein sein oder ein First-Responder-Lehrgang. Das sind Dinge, die man auch im Alltag gut gebrauchen kann.“

Wer sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert, „übernimmt mit dem Eintritt eine Verpflichtung. Aber man nutzt halt seine freie Zeit, um anderen Menschen zu helfen. Wir sind oftmals die Lösung für ein Problem. Und das gibt ein gutes Gefühl“, sagt Peter Lambach. Und außerdem habe man hier eine richtig gute Truppe. Es werde viel gelacht und man unterstütze sich gegenseitig.

Auch in ihrer Freizeit unternehmen die Kettwiger Feuerwehrmänner eine Menge gemeinsam. Christoph Hennig zählt auf: „Wir haben eine Truppe, die gemeinsam Fußball spielt, eine Fahrradgruppe, eine die sich mit der Geschichte unserer Feuerwehr beschäftigt, eine andere hat Modellbau als Hobby.“ Oder sie trainieren im eigenen Feuerwehr-Fitnessstudio.

Wer sich für ein Engagement bei der Feuerwehr Kettwig interessiert, kann sich im Rahmen der Erlebniswelt an Gesamtlöschzugführer Klaus Stichel wenden oder einfach eine E-Mal schreiben - an info@ffkettwig,de.

Die Freiwillige Feuerwehr Kettwig lädt am Wochenende, 9. und 10. Mai, zur
„7. Erlebniswelt Feuerwehr“ in und rund um die Wache an der Schulstraße ein.

Das Feuerwehr-Puppentheater wird zu Gast sein (Samstag und Sonntag jeweils um 14 und 16 Uhr); es gibt ein Bungee-Trampolin, ein Kinderfeuerwehr-Training wird angeboten. Rundfahrten mit dem Feuerwehr-Oldtimer, eine Live-Show der Höhenretter, Suchhunde sind im Einsatz und der ADAC ist mit einem Überschlag-Simulator vertreten.

Live-Musik gibt es am Samstag ab 19 Uhr im Feuerwehr-Innenhof mit der Band YouWho und am Sonntag ab 13 Uhr mit Mark Bennett. Weitere Infos unter www.erlebniswelt-feuerwehr.de.