Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Handel

KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen

15.08.2011 | 14:48 Uhr
KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen
Vorweihnachtszeit in Kettwig - das ist eine ziemlich idyllische Angelegenheit.

Essen-Kettwig. Heute macht der Regen Pause. Selten genug in diesem Sommer. Eigentlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um sich mit dem Thema Weihnachten zu beschäftigen... . Doch was gut werden soll, muss auch ordentlich geplant werden. So schnürt die Interessengemeinschaft KettIN derzeit ein komplettes Aktions-Paket, dass dem Kettwiger Einzelhandel in der Adventszeit noch zusätzliche Attraktivität verleihen soll.

Aktionen sollen
Attraktivität steigen

Los geht es am 26. November, dem Samstag vor dem ersten Advent. „Dann werden wir am späten Nachmittag offiziell die Weihnachtsbeleuchtung einschalten“, sagt KettIN-Chef Roger Kessler. Die wurde im vergangenen Jahr aufgehübscht und ordentlich erweitert. Wenn’s die Finanzen zulassen, wäre da allerdings auch noch viel Luft nach oben. Das erklärte Ziel: eine weitgehend geschlossene Lichterketten- und Girlanden-Dekoration der Altstadtgassen.

Am 26. November geht’s dann aber noch weiter, denn das KettIN-Dämmershopping soll an diesem Abend Premiere feiert. In vorweihnachtlicher Atmosphäre, in deren Mittelpunkt das Kerzenlicht stehen soll, können die Kunden dann bis um Mitternacht shoppen. „Wir hoffen, dass sich viele Händler daran beteiligen, denn das Dämmershopping könnte in Kettwig zu einer festen Einrichtung und zu einem Alleinstellungsmerkmal in Essen werden.“

Die Aktion „Adventskalender“, die am Donnerstag, 1. Dezember, an den Start gehen soll, kennt eine ganz Menge erfolgreiche Vorreiter. Auch im Nachbarstadtteil Werden pflegt man seit einigen Jahren die Tradition des gemeinsamen Türchen-Öffnens. Dort beteiligen sich neben den Geschäftsleuten auch Familien.

So könnte es aussehen: Vom 1. bis 24. Dezember wird täglich bei Einbruch der Dunkelheit eine vorweihnachtliche Aktion gestartet - also symbolisch ein weiteres Fenster des Kettwiger Adventskalenders geöffnet. Das kann ein passend gestaltetes Schaufenster sein, dessen „Geheimnis“ gelüftet wird, das kann ein kleiner musikalischer Beitrag sein, der die Altstadtbesucher anlockt, eine Plätzchenback-Aktion. Die Botschaft sollte auf jeden Fall klar sein: Ein Besuch in Kettwig lohnt sich natürlich immer - und in der kommenden Adventszeit dann ganz besonders.

Sabine Moseler-Worm



Kommentare
26.08.2011
17:56
KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen
von usedom1218 | #1

Ich freu mich drauf!

Aus dem Ressort
Alle Essener Burger-King-Filialen sind geschlossen
Fast Food
Die Burger King-Restaurants an der Gladbecker, Kettwiger, Aktien- und Hans Böckler-Straße sind seit Sonntag dicht. Verdutzte Kunden stehen vor verschlossenen Türen. Ein Aushang des Betreibers, dem am Dienstag der Vertrag gekündigt worden war, versucht sich etwas unbeholfen in Optimismus.
Fehler im Monitor-Bericht - WDR entschuldigt sich bei FDP
Monitor
Nach einem Fehler in einem Bericht des TV-Magazins "Monitor" hat sich der Westdeutsche Rundfunk (WDR) bei der Essener FDP-Fraktion entschuldigt. Laut Redaktion habe man den FDP-Politiker, der versehentlich in einem Beitrag über Postengeschacher gezeigt wurde, kontaktiert.
Essener Weihnachtsmarkt - Ärger über aggressive Bettler
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarktbesucher und Standbetreiber ärgern sich über Obdachlose, Trinker und aggressives Betteln in der Essener City. Die Stadt reagiert mit Platzverweisen. Es gibt aber auch Verständnis für Menschen, die in Not geraten sind. Ein Händler beklagt die „Teilnahmslosigkeit“ von Passanten.
Kita-Außengelände nach zwei Jahren noch immer dicht
Kitas
Vor zwei Jahren öffnete die Kita Wunschbrunnen im Südviertel, das Außengelände ist bis heutenicht fertig. Der Träger versteht den Ärger der Eltern – und ringt mit dem Investor.
Kaufleute dringen auf mehr Sauberkeit in Essener City
Innenstadt
SPD und CDU wollen am Mittwoch im Rat die Essen Marketing GmbH (EMG) damit beauftragen, ein neues Innenstadtkonzept aufzulegen. Das alte stammt aus den 1980er Jahren. EMG und Einzelhandelsverband begrüßen diese Initiative. Essen brauche ein „unverwechselbares Ambiente“, heißt es.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos