Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Handel

KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen

15.08.2011 | 14:48 Uhr
KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen
Vorweihnachtszeit in Kettwig - das ist eine ziemlich idyllische Angelegenheit.

Essen-Kettwig. Heute macht der Regen Pause. Selten genug in diesem Sommer. Eigentlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um sich mit dem Thema Weihnachten zu beschäftigen... . Doch was gut werden soll, muss auch ordentlich geplant werden. So schnürt die Interessengemeinschaft KettIN derzeit ein komplettes Aktions-Paket, dass dem Kettwiger Einzelhandel in der Adventszeit noch zusätzliche Attraktivität verleihen soll.

Aktionen sollen
Attraktivität steigen

Los geht es am 26. November, dem Samstag vor dem ersten Advent. „Dann werden wir am späten Nachmittag offiziell die Weihnachtsbeleuchtung einschalten“, sagt KettIN-Chef Roger Kessler. Die wurde im vergangenen Jahr aufgehübscht und ordentlich erweitert. Wenn’s die Finanzen zulassen, wäre da allerdings auch noch viel Luft nach oben. Das erklärte Ziel: eine weitgehend geschlossene Lichterketten- und Girlanden-Dekoration der Altstadtgassen.

Am 26. November geht’s dann aber noch weiter, denn das KettIN-Dämmershopping soll an diesem Abend Premiere feiert. In vorweihnachtlicher Atmosphäre, in deren Mittelpunkt das Kerzenlicht stehen soll, können die Kunden dann bis um Mitternacht shoppen. „Wir hoffen, dass sich viele Händler daran beteiligen, denn das Dämmershopping könnte in Kettwig zu einer festen Einrichtung und zu einem Alleinstellungsmerkmal in Essen werden.“

Die Aktion „Adventskalender“, die am Donnerstag, 1. Dezember, an den Start gehen soll, kennt eine ganz Menge erfolgreiche Vorreiter. Auch im Nachbarstadtteil Werden pflegt man seit einigen Jahren die Tradition des gemeinsamen Türchen-Öffnens. Dort beteiligen sich neben den Geschäftsleuten auch Familien.

So könnte es aussehen: Vom 1. bis 24. Dezember wird täglich bei Einbruch der Dunkelheit eine vorweihnachtliche Aktion gestartet - also symbolisch ein weiteres Fenster des Kettwiger Adventskalenders geöffnet. Das kann ein passend gestaltetes Schaufenster sein, dessen „Geheimnis“ gelüftet wird, das kann ein kleiner musikalischer Beitrag sein, der die Altstadtbesucher anlockt, eine Plätzchenback-Aktion. Die Botschaft sollte auf jeden Fall klar sein: Ein Besuch in Kettwig lohnt sich natürlich immer - und in der kommenden Adventszeit dann ganz besonders.

Sabine Moseler-Worm



Kommentare
26.08.2011
17:56
KettIN schnürt zum Fest ein Päckchen
von usedom1218 | #1

Ich freu mich drauf!

Aus dem Ressort
Polizei schnappt mit Hilfe zweier Schüler einen Fahrraddieb
Polizei
Ein 33-Jähriger machte sich am Mittwoch an einem Fahrradschloss zu schaffen, als ihn dabei zwei Jugendliche ertappten. Als der Dieb sich mit dem Rad davonmachen wollte, verfolgten sie ihn und alarmierten die Polizei. Da der Dieb bereits polizeilich bekannt ist, landete er nun in Untersuchungshaft.
20 Grad an Allerheiligen: Weiße Flotte fährt auf Baldeneysee
Auflugstipp
Am Wochenende soll es warm und sonnig werden. Die Weiße Flotte richtet deshalb Sonderfahrten auf dem Baldeneysee ein. An Bord gibt’s am Samstag Grünkohl und Mettwurst. Am 19. Oktober verzeichnete die Flotte einen Saison-Rekord, die Saison insgesamt sei durchwachsen gewesen.
2000 Untote nehmen beim Zombiewalk die Essener City ein
Halloween
2000 Teilnehmer aus Deutschland, Belgien und Holland werden am Freitag zum Zombiewalk in der Essener Innenstadt erwartet. Die Grusel-Veranstaltung findet zum achten Mal statt und ist mittlerweile eine der größten bundesweit. Dabei gibt es beim Erschrecken klare Regeln.
Schalke-Jungprofi kracht mit 564-PS-Benz in Lamborghini
Schalke
Schalke-Profi Donis Avdijaj war mit seinem getunten Mercedes in Altenessen in einen Unfall verwickelt – laut Polizei möglicherweise bei einem Autorennen. „Nicht amüsiert“ ist Manager Horst Heldt über den Unfall des 18-Jährigen, der die Knappen für 49 Millionen Euro verlassen dürfte.
Ein Jahr EBE-Skandal – Unmut über immer neue Enthüllungen
EBE-Skandal
Im Rat der Stadt Essen wächst der Unmut über immer neue Enthüllungen im Skandal um Vetternwirtschaft und Vorteilsnahme bei den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE). Die Politiker wurden oft von den neuen Enthüllungen überrascht. Noch stehen Fragen an Oberbürgermeister Reinhard Paß aus.
Umfrage
Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?

Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?