Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Altenessen

Einsatz in Altenessen: Die Feuerwehr löschte einen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses.
Einsatz in Altenessen: Die Feuerwehr löschte einen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
20 Anwohner haben sich beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Altenessen selbst in Sicherheit bringen können. Das Feuer war im Keller ausgebrochen.

Essen..  Aus bislang ungeklärter Ursache war am frühen Mittwochmorgen gegen halb sechs im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Altenessener Höltestraße ein Feuer ausgebrochen. Der Brandrauch zog in den Treppenraum, so dass der nicht als Rettungsweg genutzt werden konnte. Alle Wohnungen waren verraucht, doch die Bewohner hatten sich zum Glück zuvor schnell selbst in Sicherheit gebracht.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, hatten alle 20 gemeldeten Personen schon selbstständig das Haus verlassen, in dem laut Feuerwehr keine Rauchmelder installiert waren. Ein Bus der Evag bot den Anwohnern vorübergehend Zuflucht. Einige wurden notärztlich untersucht, es musste jedoch niemand in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr löschte das Feuer in wenigen Minuten. Die Bewohner konnten nach Schadstoffmessung wieder in die Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zur Brandursache.