Keine Feier zum 50. Bestehen des Essener Grugabades

Das Grugabad in Essen wurde im vergangenen Jahr 50 Jahre alt.
Das Grugabad in Essen wurde im vergangenen Jahr 50 Jahre alt.
Foto: Hans Blossey
Was wir bereits wissen
Der finanzielle und organisatorische Aufwand ist zu hoch: Darum wird die Feier zum 50. Bestehen des Essener Grugabades nicht nachgeholt. 2014 fiel sie wegen des Sturms aus.

Essen.. Die Party zum 50. Geburtstag des Essener Grugabades wird in dieser Freibadsaison nicht nachgeholt. „Denn das wäre mit einem erheblichen finanziellen und organisatorischen Aufwand verbunden“, sagt Stadtsprecher Stefan Schulze. Anders ausgedrückt: Die klamme Kommune hat derzeit andere Sorgen.

Ursprünglich sollte das 50-jährige Bestehen des Bades am 15. Juni vergangenen Jahres mit Bademodenschau, DJs, der Band Ruhrschnellweg und einem Jubiläums-Eintrittspreis von 50 Cent gefeiert werden. Doch wenige Tage vor diesem Datum tobte Sturmtief Ela über Essen, die Party im zerzausten Bad musste – wie etliche andere Veranstaltungen – abgesagt werden.

Vielleicht gibt es zum 55. ein Fest

Freibad-Check „Das Fest wird zum Ende der Sommersaison nachgeholt“, versprach die Stadt damals. Bloß spielte dabei das Wetter nicht mit, die durchweg mäßige Saison 2014 ging ohne Sonnenschein und Sause zu Ende.

Wer gehofft hatte, in diesem Jahr nachfeiern zu können, den vertröstet Stefan Schulze: „Zum 51. gibt es nichts, aber vielleicht feiern wir ja den 55.“ Sollten sich die Stadtfinanzen bis dahin erholt haben. Kleiner Trost: Wenn das Wetter in diesem Jahr mitspielt, kann das Grugabad Anfang Mai planmäßig öffnen.