Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Blitzeinschlag

Dramatischer Kampf um Essens höchsten Kirchturm

04.01.2014 | 16:27 Uhr
Spektakuläre Arbeiten an St. Hubertus in Bergerhausen: Am Freitagabend war der Blitz in Essens höchsten Kirchturm eingeschlagen. In der Nacht konnte der Turm gelöscht werden, am anderen Morgen dichtete der Dachdecker den Turm ab. Zahlreiche Gemeindemitglieder beobachteten den Einsatz an ihrer Kirche.Foto: Ulrich von Born

Essen.  Mit einem spektakulären Feuerwehreinsatz konnte Essens höchster Kirchturm gerettet werden. Am Freitagabend war in St. Hubertus in Bergerhausen der Blitz eingeschlagen, der Turm brannte. Nach den Löscharbeiten bewegt die Gemeinde die Frage, wie die Reparatur zu stemmen ist.

Eine dramatische Nacht verbrachte die Gemeinde St. Hubertus in Bergerhausen: Der Kirchturm hatte nach einem Blitzeinschlag in den Abendstunden Feuer gefangen, zeitweilig sah es so aus, als könnten Teile des Turms in das Kirchenschiff stürzen. Dank eines Großeinsatzes der Feuerwehr konnte das verhindert, der Brand unter Kontrolle gebracht und der Turm gesichert werden. Um die denkmalgeschützte Kirche wieder in ihre alte Form zurückzuversetzen, wird die Gemeinde auf Hilfe des Bistums und vermutlich auch auf Spenden angewiesen sein.

„Das hätte wirklich schlimmer ausgehen können“, seufzt Feuerwehr-Sprecher Mike Filzen am Samstagmorgen gegen elf Uhr. Da sind die Dachdecker schon da, um den Turm von St. Hubertus abzudichten – mit Hilfe eines Spezialkrans, der noch in der Nacht aus Düsseldorf gekommen war. „Mit 74 Metern hat St. Hubertus den höchsten Kirchturm in Essen, da sieht unsere 30 Meter-Drehleiter winzig aus“, sagt Filzen. Darum hatte man, nachdem das Feuer gegen 20.30 Uhr entdeckt worden war, zunächst einen 50 Meter hohen Teleskop-Mast der Dortmunder Kollegen kommen lassen: „Mit dem konnten wir zumindest einen Wasserschleier um den brennenden Turm legen.“

Unwetter
Unwetter in NRW - Zahlreiche Zug-Verspätungen

Nach heftigen Unwettern in NRW litten Zugreisende am Abend unter erheblichen Verspätungen im Nah- und Fernverkehr. Die Bahn meldete...

Schweres Kreuz wurde von abgeknickter Turmspitze abgesägt

Gegen 0.30 Uhr sei dann der von einer Polizeieskorte begleitete Spezialkran eines Düsseldorfer Privatunternehmens mit einer Arbeitshöhe von 84 Metern in Essen eingetroffen. Bevor das schwere Gerät aufgestellt werden konnte, mussten zunächst einige Autos abgeschleppt werden, außerdem musste sichergestellt werden, dass der Turm nicht akut einsturzgefährdet war. „Gegen drei Uhr morgens konnten unsere Leute mit dem Korb hochfahren und die Bleche vom Turm nehmen. Als da Luft reinkam, brannte es erst so richtig. Das haben wir dann sofort gelöscht“, schildert Filzen.

Anschließend mussten angesengte Turm-Teile nach unten befördert werden, das schwere Kreuz wurde von der abgeknickten Turmspitze abgesägt. „In der Nacht war die Sorge groß, dass da etwas ins Kirchenschiff stürzt – da wäre das alles viel dramatischer ausgegangen.“ Vorsorglich waren drei Wohnhäuser und auch das benachbarte Pfarrhaus evakuiert worden.

Unwetter tobte über NRW

Doch für Pfarrer Ludger Toups war in dieser aufregenden Nacht ohnehin nicht an Schlaf zu denken. Ähnlich erging es zahlreichen Gemeindemitgliedern, die herbeigeeilt waren, Kunstwerke wie die Marienstatue ins Freie trugen – und Gebete für ihr Gotteshaus sprachen. „Dass so viele Ehrenamtliche hier die ganze Nacht mit anpacken, zeigt doch auch das gemeinschaftliche Gefühl: ,Das ist unsere Kirche!’“, sagt Generalvikar Klaus Pfeffer, der am Samstagmorgen zu St. Hubertus gekommen ist. „In aller Herrgottsfrühe“ habe ihn Bischof Franz-Josef Overbeck über den Brand informiert und gebeten, nach Bergerhausen zu fahren, „Im Autoradio lief ein Bericht dazu, da war mir schon klar, dass das hier eine größere Nummer ist.“

Kommentare
05.01.2014
18:54
Dramatischer Kampf um Essens höchsten Kirchturm
von Aufmerksamer2013 | #10

Die Katholische Kirche müsste mal über ihren Schatten springen, aber warum ist die nicht Versichert???? Wenn ein van eElst 100 Mio verpulvert und ein...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Grünes Paradies
Bildgalerie
Offene Gartenpforte
Schützenfest Fischlaken
Bildgalerie
Brauchtum
Besuch im DHL-Lager
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
article
8833901
Dramatischer Kampf um Essens höchsten Kirchturm
Dramatischer Kampf um Essens höchsten Kirchturm
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/kampf-um-essens-hoechsten-kirchturm-id8833901.html
2014-01-04 16:27
Essen