Junge Männer demolieren zwölf Autos auf der Margarethenhöhe

Die Polizei ermittelt, nachdem eine Gruppe junger Männer auf der Margarethenhöhe Fahrzeuge beschädigt hat.
Die Polizei ermittelt, nachdem eine Gruppe junger Männer auf der Margarethenhöhe Fahrzeuge beschädigt hat.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Eine Gruppe junger Männer hat am späten Mittwochabend zwölf Autos auf der Margarethenhöhe demoliert. Die Polizei nahm drei Verdächtige mit zur Wache.

Essen.. Zwölf Autos hat eine Gruppe junger Männer am späten Mittwochabend auf der Margarethenhöhe demoliert. Die Anwohner an der Borkumstraße wurden gegen 23.30 Uhr auf die grölende Gruppe aufmerksam, die lärmend durch die Straße zog.

Als die Männer auf Fahrzeuge schlugen, Spiegel abtraten und gegen Karossen traten, klingelten bei der Polizei die Telefone. Beamte der Inspektion Süd fanden die drei Verdächtige (zwei 17-Jährige und ein 18-Jähriger) in der Nähe der Borkumstraße. Auf sie passte die Beschreibung der Zeugen. Die Polizei vermutet, dass das Trio leicht alkoholisiert war. Angaben zum Geschehen machten sie nicht.

„Ob die mutmaßlichen Randalierer bewusst zehn verschiedene Fahrzeugmarken für ihre Sachbeschädigungen aussuchten, wird nun das ermittelnde Kommissariat zu klären haben“, erklärte die Polizei. Gegen 1 Uhr durften die Festgenommenen die Polizeiwache wieder verlassen, zwei von ihnen gaben die Beamten in die Obhut ihrer Mütter.